Bottroper Schülerin startet in der Endrunde der Bio-Olympiade

Rabea Pelz, Schülerin am Josef-Albers-Gymnasium, hat sich jetzt für die nächste Runde der Bio-Olympiade vom 8. bis 15. Februar in Kiel qualifiziert. Sie gehört damit in der nationale Endrunde zu den 45 von ursprünglich 1408 Teilnehmern. In praktisch-experimentellen Arbeiten werden dann in Kiel am Leibniz-Institut die vier deutschen Vertreter für die internationale Runde in Aarhus (Dänemark) ausgewählt.

Die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an der zweiten Runde der Bio-Olympiade auf NRW-Ebene wurde Rabea Pelz im Bergkamener Bayer-Werk in einer Feierstunde von Ludwig Hecke, Staatssekretär des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW, und Dr. Stefan Klatt, Leiter des Bayer Supply Centers Bergkamen, im Beisein ihres betreuenden Biologielehrers Dr. Daniel Neumann-Blank überreicht.