Das aktuelle Wetter Bottrop 26°C
Verkehr

Bottroper fahren disziplinierter

17.01.2013 | 17:14 Uhr
Bottroper fahren disziplinierter
Aufofahrer, die in Bottrop unterwegs sind, haben sich inzwischen an die Witterungsverhältnisse angepasst.Foto: Birgit Schweizer

Bottrop. Die Zahl der Verkehrsunfälle ist seit Beginn Schneefalls am Montag inzwischen deutlich zurückgegangen. Offensichtlich hat sich die Vielzahl der Fahrer auf das Wetter eingestellt und die Fahrweise angepasst. Das teilt das Polizeipräsidium mit.

150 Verstöße in vier Stunden

Es beklagt aber zugleich, dass es immer noch Fahrer gibt, die es mit der Geschwindigkeitsbeschränkung nicht so genau nehmen. Das ergaben die Kontrollen, die trotz der widrigen Witterungsverhältnisse in diesen Tagen durchgeführt werden. „Auch wenn man glauben könnte, dass bei diesem Wetter keiner mehr zu schnell fährt - die Ergebnisse der letzten drei Tage etwas anderes“, heißt es beim Präsidium. Bei den Geschwindigkeitsmessungen gab es für die Verkehrspolizisten einiges zu tun, wobei die Bottroper weit disziplinierter auftraten als etwa jene, die Messstelle am Westring in Recklinghausen passierten, wo innerhalb von nicht einmal vier Stunden 150 Verstöße geahndet wurden (Spitzenreiter im Bereich des Präsidiums). Die Fahrer haben jetzt mit einer Geldbuße und Punkten zu rechnen.

Die Polizei Recklinghausen appelliert an die Fahrer in Bottrop und dem Kreis Recklinghausen noch einmals eindringlich, sich insbesondere bei der aktuellen Wetterlage an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten.

Langer Bremsweg

Die Polizei gibt zu bedenken: Wo man bei einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern zum Stehen komme, beginne man bei Tempo 50 erst zu bremsen. Und dies gelte bei einem Bremsweg mit normalen Straßenverhältnissen. Schneematsch und glatte Straßen führten zu einem verlängerten Bremsweg, was über Leben und Tod entscheiden könne.



Kommentare
Aus dem Ressort
Bombenentschärfung in Bottrop-Eigen
Blindgänger
Bau Bauarbeiten auf der Gräffstraße wurde ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt. Er soll am heutigen Freitag um 17 Uhr entschärft werden. In einem Radius von 500 Metern müssen die Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Ab 14 Uhr wird evakuiert.
Alte Heimatstadt neu entdeckt
Stadtrundgang
Gemeinsam mit interessierten Bottropern erkundet Gästeführer Holger Kröcher (71) die Geschichte ihrer Stadt. Während eines eineinhalbstündigen Rundgangs durch die Innenstadt erfährt die Gruppe allerhand über die politische, kulturelle und historische Entwicklung Bottrops.
Drei Wochen Ferien auf dem Bauernhof
Freizeit
Der Hof „Janinhoff“ ist ein idyllisches Erholungsgebiet für Jung und Alt. In den Sommerferien gibt es hier ein dreiwöchiges Freizeitprogramm für Kinder.
Beschilderung auf Bottroper A31-Zubringer jetzt verbessert
Verkehr
Ein Verkehrssicherheitsberater hat die Verkehrszeichen auf dem Bottroper Zubringer zur A31 neu aufstellen lassen. Leser hatten darauf aufmerksam gemacht, dass an dieser Schnittstelle deutlich zu schnell gefahren wird. Außerdem steht die Polizei jetzt vermehrt mit dem Blitz-Gerät am Straßenrand.
Sozialarbeiterin aus Leidenschaft
Soziales
Claudia Kretschmer begann vor 25 Jahren ihre Arbeit bei der Evangelischen Sozialberatung Bottrop (ESB). Die Sozialarbeiterin blickt zurück: Damals seien es „Durchwanderer“ gewesen, die in die ESB kamen, heute seien die Probleme der Menschen komplexer.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion