Blues-Standards live bei Hürter

Eine Woche nach der Kneipennacht gibt es jetzt bei Hürter auf der Gladbecker Straße Livemusik. Unter dem Motto „Chicago liegt im Ruhrgebiet“ tritt dort am Samstag die „Tunin’ Blues Band“ auf.

Die 1988 gegründete Formation hat in der Vergangenheit mit Bluesgrößen wie Angela Brown, Errol Johnson, Louisiana Red oder auch der Climax-Blues-Band zusammen musiziert. Auf dem Programm bei Hürter stehen u.a. „Chicago-Blues-Standards“ und „R&B“, sowohl Oldies als auch moderne Songs, „getunte“ Cover-Versionen und eigene Texte und Musik. Bassist und Sänger Heinrich Bohrenkämper (u.a. Gründungsmitglied der „Stormy-Monday-Bluesband“) und Gitarrist und Sänger Till Bittroff gründeten die Band. Beide decken stimmlich unterschiedliche Facetten des Blues-Gesangs ab. Ergänzt werden sie durch den Drummer Andreas Titzrath (Ex-“R&B-Syndikat“) sowie Rainer Bienek, der als einer der besten Harpspieler unserer Region gilt. Schließlich stieß Pianist und Organist Andreas Pretzlaff (früher „Red Ears“) dazu.