Bistum feiert festlichen Gottesdienst

Mit einem festlichen Gottesdienst im Essener Dom feiert Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Montag, 2. Februar, 17.30 Uhr, das Fest der Darstellung des Herrn. Zugleich wird des vor einem Jahr verstorbenen zweiten Bischofs von Essen, Dr. Hubert Luthe, gedacht. Er starb am 4. Februar 2014 im Alter von 86 Jahren und war von 1992 bis 2002 Bischof des 1958 gegründeten Ruhrbistums.

Das Fest, an dem die Christen 40 Tage nach Weihnachten die Begegnung des Jesus-Kindes mit der Prophetin Hanna und dem greisen Simeon feiern, ist traditionell der Tag der Kerzenweihe in den Kirchen („Maria Lichtmess“). So wird auch Bischof Overbeck am Montag im Atrium die Kerzen segnen. Anschließend ziehen die Gläubigen mit ihren brennenden Kerzen durch den Kreuzgang in den Dom, wo die Messfeier beginnt. Vor dem Schlusssegen versammeln sich Bischof, Weihbischöfe und das Domkapitel in der Adveniat-Krypta am Grab von Bischof Luthe zum Gebet. Am Ende des Gottesdienstes, den der Männerchor der Essener Domsingknaben und Domorganist Sebastian-Küchler-Blessing musikalisch gestalten, wird der Blasiussegen ausgeteilt.