Beim Abba-Medley klatschen alle im Takt

Beeindruckender Auftritt beim Sommerkonzert: Nele Machnik und Chor.
Beeindruckender Auftritt beim Sommerkonzert: Nele Machnik und Chor.
Foto: FUNKE FotoServices
Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums geben in ausverkaufter Aula ein Sommerkonzert. Spektrum reicht von Bachs Kantaten bis zu den Pop-Hits von Adele und Taylor Swift.

Bottrop..  Als der Chor der Sekundarstufe I unter der Leitung von Musiklehrerin Alice Vervoorts beim Sommerkonzert des Heinrich-Heine-Gymnasiums ein Medley mit den Evergreens der Popgruppe Abba sang, klatschte das gesamte Publikum in der ausverkauften Aula an der Gustav-Ohm-Straße rhythmisch mit.

Über zwei Stunden lang gaben die Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums ein Konzert und unterhielten ihr Publikum in verschiedenster musikalischer Form: Von weltlichen Bach-Kantaten über aktuelle Pop-Titel wie „Rolling in the deep“ von Adele bis zu „Blank Space“ von Taylor Swift durften sich die Zuhörer an unterschiedlichen musikalischen Darbietungen erfreuen. Ob solo, im Duett oder im Chor, ob auf Spanisch oder Englisch, den Besuchern wurde ein großes Spektrum geboten.

Positives Feedback

In den Pausen bewirteten die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 die Besucher mit selbst gemachten Waffeln und Törtchen. Musiklehrer Marcus Stursberg hatte zu Konzertbeginn das Publikum in der Heine-Aula begrüßt. Danach führte dann Schulsprecherin Ceyda Özen gekonnt durch den Abend.

In gemütlicher Atmosphäre zeigten die Schüler und Schülerinnen von der fünften Jahrgangsstufe bis zur zweiten Qualifikationsphase, was sie musikalisch auf dem Kasten haben. Ein kleiner Höhepunkt des Konzertes war der Auftritt von Yasmin Roer, eine Schülerin der Jahrgangsstufe 6, die auf dem Klavier zum einen den Titel „Sur le fil“ und zum anderen „River flows in you“ vortrug. Stimmlich beeindruckte wiederum Nele Machnik aus der Jahrgangsstufe 7. Sie sang in Klavierbegleitung von Jan-Mathis Hein aus der Qualifikationsphase 1 Taylor Swifts Hit „Blank Space“. Die junge Sängerin ist es fast schon gewohnt vor Publikum aufzutreten und das zweite Mal beim Sommerkonzert dabei.

Im Publikum stießen die Auftritte der Schülerinnen und Schüler auf positive Resonanz. „Jedes Jahr gibt es neue Lieder, die die Schülerinnen und Schüler einstudieren. Außerdem ist es immer interessant zu sehen, wie diese sich immer weiter entwickeln. Das ist eine schöne Sache“, freute sich Schulleiter Mark Pietrek. Auch von den Besucherinnen und Besuchern in der Aula kam viel positives Feedback.