Bahn informiert Anwohner über die neuen Lärmschutzwände

An der Strecke nach Ebel wird bereits gebaut.
An der Strecke nach Ebel wird bereits gebaut.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Bauwerke messen sechs Kilometer und sollen ab kommenden Februar entstehen. Info-Veranstaltung für Anwohner am 2. Juni.

Bottrop..  Neun neue Lärmschutzwände plant die Deutsche Bahn (DB) ab Februar 2016 in Bottrop zu errichten. Aus diesem Anlass lädt die Bahn am Dienstag, 2. Juni, zu einer Informationsveranstaltung ein, auf der Bürger alles über die Baupläne erfahren können.

Die Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von 6618 Metern sollen in folgenden Gebieten entstehen: in den Bereichen der Plankenschemm/Lehmkuhle und Bahnhofstraße, entlang der Devensstraße, im Bereich der Morianstraße/Steigerstraße und Knappenstraße sowie in Bottrop Boy, im Abschnitt Im Boytal bis Weilbrock bzw. Robert-Brenner-Straße bis Liesenfeldstraße.

Die Informationsveranstaltung zu den Bauprojekten findet im Haus der Generationen an der Prosperstraße 71 statt. Die zuständigen Ingenieure der Bahn werden die Ergebnisse eines schalltechnischen Gutachtens präsentieren sowie die Planungen für die vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen vorstellen. Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen an die Projektleitung zu richten.

Seit 1999 wird die Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Bahn vom Bund gefördert. Ursprünglich mit 50 Millionen pro Jahr ausgestattet sind die Haushaltsmittel für das Programm seit 2007 auf 100 Millionen Euro jährlich angewachsen. Bundesweit sind in 1513 Maßnahmen in der Planung, im Bau oder bereits abgeschlossen.

Saniert werden bevorzugt Streckenabschnitte, bei denen die Lärmbelastung besonders hoch ist und an denen viele Anwohner betroffen sind. In das Programm aufgenommen werden Streckenabschnitte, deren Lärmgrenzwerte tagsüber 70 Dezibel in reinen Wohngebieten oder 72 Dezibel in Mischgebieten überschreiten.

Dienstag, 2. Juni, 18.30 Uhr, Haus der Generationen, Prosperstraße 71 .