Autorin nimmt Kundinnen in die Digital-Therapie

Anitra Eggler ist Digital-Therapeutin aus Leidenschaft, Autorin, Top-100-Rednerin und Hochschul-Dozentin. Ihre Vorträge und Workshops heilen produktivitäts- und profitvernichtende Digital-Krankheiten - vom E-Mail-Wahnsinn bis zur Facebook-Inkontinenz. Nun nahm die quirlige Wienerin in der Aula des Josef-Albers-Gymnasiums rund 350 Kundinnen der Sparkasse Bottrop mit in ihre unterhaltsame und doch auch nachdenklich stimmende Digital-Therapie.

Kussbilanz

Ihr Fazit: Die neuen Medien sind gut und wichtig, aber nicht im Überfluss und nicht 24 Stunden am Tag. Deshalb empfahl Anitra Eggler ihren begeisterten Zuhörerinnen, lieber mal bewusst offline zu sein und sich in dieser Zeit den schönen Dingen des Lebens zu widmen. „Stellen Sie sich mal vor: Wenn wir 75 werden, haben wir in dieser Zeit insgesamt 23 Jahre lang im Internet gesurft und nur 14 Tage lang geküsst. Also, tun Sie etwas für Ihre Kussbilanz“, forderte sie mit einem Augenzwinkern auf.

Bis 2011 hatte Eggler als Journalistin, Start-up-Managerin, Kreativdirektorin, Agentur-Chefin und zuletzt Online-Verlagsgeschäftsführerin alles getan, was man in der Internet-Branche tun kann, will und oftmals auch muss. Dafür hat sie fast 15 Jahre lang rund um die Uhr gearbeitet und vier Jahre Lebenszeit mit E-Mailen und Surfen vergeudet.