Das aktuelle Wetter Bottrop 11°C
Soziales

ASB bildet Seniorenbegleiter aus

03.10.2012 | 13:52 Uhr
ASB bildet Seniorenbegleiter aus
Einfach mal wieder Spazierengehen wie hier auf dem Foto - für vereinsamte Menschen ist das gar nicht so leicht. Seniorenbegleiter machen das zum Beispiel wieder möglich. Foto: Karl Gatzmanga

Bottrop. Die Fälle der Vereinsamung im Alter nehmen zu. Um betroffenen Menschen zu helfen, setzt der Arbeiter Samariter Bund ASB ehrenamtlich tätige Seniorenbegleiter ein. Wer sich hier engagieren möchte, kann an einer Schulung teilnehmen, die der ASB in diesem Monat anbietet.

Die Teilnehmer sollen später an interessierte Senioren vermittelt werden und ihnen zum Beispiel gemeinsame Theater-, Kino- oder Konzertbesuche, Spielenachmittage, Spaziergänge oder die Fortführung liebgewonnener Hobbys ermöglichen oder einfach ein offenes Ohr für die Senioren und Zeit für Gespräche haben.

In 20 Stunden werden Interessenten ab dem 18. Lebensjahr intensiv auf die künftigen Aufgaben vorbereitet. Geschult wird in den Bereichen Sturzprophylaxe und Umgang mit Hilfsmitteln (u.a. Rollstuhltraining),  Umgang mit Demenzerkrankungen, Betreuungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Gesprächsführung und Kommunikation, Umgang mit herausforderndem Verhalten sowie Erste-Hilfe. Am Ende wird ein Zertifikat ausgestellt.

Die Schulung beginnt am 16. Oktober und geht über weitere drei Tage (17., 23. und 24. Oktober) jeweils von 9 bis 14 Uhr. Regelmäßige Treffen runden nach der Schulung das Angebot ab, denn im Helferkreis kann ein regelmäßiger Austausch unter den Seniorenbegleitern, aber auch den Mitarbeitern vom Mobilen Sozialen Dienst und den Pflegekräften des ASB stattfinden.

„Wir bilden zum einen gut aus, zum anderen begleiten wir die künftigen Seniorenbegleiter kontinuierlich“, sagt Annika Schulze-Aquack, Geschäftsführerin der ASB Betriebs GmbH und Mitinitiatorin des Seniorenbegleitdienstes. Die Seniorenbegleiter werden am Ende von den Mitarbeitern des Mobilen Sozialen Dienst vermittelt, welche die Kunden kennen und mit ihnen die ersten Gespräche führen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Katholiken werben für breite Flüchtlings-Hilfe
Kirche
Der neue Vorsitzende des Katholikenrates, Eberhard Lang, möchte in Kirchen-Gemeinden, bei Muslimen und in Vereinen „Paten“ für eine persönliche Begleitung von Asylbewerbern gewinnen. „Das liegt mir sehr am Herzen“, sagt er.
Altes Karussell weckt Kindheitserinnerungen der Bottroper
Weihnachtsmarkt
Ein historisches Karussell bereichert die Weihnachtswochen in der Bottroper City. 1966 drehte das Fahrgeschäft seine ersten Runden. 50 Jahre später kommen Kinder auf dem Berliner Platz zum Zug. Betreiber Rainer Horsters schwärmt von dem historischen Karussell. Gerade das Alte bringe frischen Wind.
Bottroper Ärzte raten - aufmerksamer Blick auf Leber lohnt
WAZ -Medizinforum
Die Leber leidet leise. Macht sie sich bemerkbar, sind Schädigungen oft schon weit fortgeschritten. Zum 15. Deutschen Lebertag blickte das Medizinforum von WAZ und Knappschaftskrankenhaus in Bottrop auf Leber-Erkrankungen, Ursachen, vorbeugende Maßnahmen - und teils hohe Behandlungskosten.
Best-Mitarbeiter entrümpeln ab Januar Wohnungen
Dienstleistung
Viele ältere Anwohner in Bottrop können ihren Sperrmüll nicht mehr zur Straße tragen. Die stadtnahen Entsorger bieten ihnen einen neuen Service an - auch weil etliche Bürger danach gefragt haben.
Benefizkonzert für Bottroper Kinderschutz-Ambulanz
Tradition
Rotarier und Eberhard Schmücker laden am 21. Dezember zum Weihnachtskonzert unter freiem Himmel. Der Erlös geht an den Förderverein des Marienhospitals für den Aufbau der neuen Einrichtung. Sie soll eine Anlaufstelle auch für Kindergärten, Schulen und Arztpraxen werden
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

 
Fotos und Videos
Projekt 25/25/25
Bildgalerie
Quadrat Bottrop
Leber Erkrankungen
Bildgalerie
WAZ- Medizinforum
Bottroper Kneipennacht
Bildgalerie
Livemusik pur