Das aktuelle Wetter Bottrop 12°C
Soziales

ASB bildet Seniorenbegleiter aus

03.10.2012 | 13:52 Uhr
ASB bildet Seniorenbegleiter aus
Einfach mal wieder Spazierengehen wie hier auf dem Foto - für vereinsamte Menschen ist das gar nicht so leicht. Seniorenbegleiter machen das zum Beispiel wieder möglich. Foto: Karl Gatzmanga

Bottrop. Die Fälle der Vereinsamung im Alter nehmen zu. Um betroffenen Menschen zu helfen, setzt der Arbeiter Samariter Bund ASB ehrenamtlich tätige Seniorenbegleiter ein. Wer sich hier engagieren möchte, kann an einer Schulung teilnehmen, die der ASB in diesem Monat anbietet.

Die Teilnehmer sollen später an interessierte Senioren vermittelt werden und ihnen zum Beispiel gemeinsame Theater-, Kino- oder Konzertbesuche, Spielenachmittage, Spaziergänge oder die Fortführung liebgewonnener Hobbys ermöglichen oder einfach ein offenes Ohr für die Senioren und Zeit für Gespräche haben.

In 20 Stunden werden Interessenten ab dem 18. Lebensjahr intensiv auf die künftigen Aufgaben vorbereitet. Geschult wird in den Bereichen Sturzprophylaxe und Umgang mit Hilfsmitteln (u.a. Rollstuhltraining),  Umgang mit Demenzerkrankungen, Betreuungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Gesprächsführung und Kommunikation, Umgang mit herausforderndem Verhalten sowie Erste-Hilfe. Am Ende wird ein Zertifikat ausgestellt.

Die Schulung beginnt am 16. Oktober und geht über weitere drei Tage (17., 23. und 24. Oktober) jeweils von 9 bis 14 Uhr. Regelmäßige Treffen runden nach der Schulung das Angebot ab, denn im Helferkreis kann ein regelmäßiger Austausch unter den Seniorenbegleitern, aber auch den Mitarbeitern vom Mobilen Sozialen Dienst und den Pflegekräften des ASB stattfinden.

„Wir bilden zum einen gut aus, zum anderen begleiten wir die künftigen Seniorenbegleiter kontinuierlich“, sagt Annika Schulze-Aquack, Geschäftsführerin der ASB Betriebs GmbH und Mitinitiatorin des Seniorenbegleitdienstes. Die Seniorenbegleiter werden am Ende von den Mitarbeitern des Mobilen Sozialen Dienst vermittelt, welche die Kunden kennen und mit ihnen die ersten Gespräche führen.


Kommentare
Aus dem Ressort
Nur mit grüner Plakette in die Stadt
Verkehr
Ab dem 1. Juli gelten strengere Vorschriften für die Umweltzone. Die Regel gilt für das gesamte Ruhrgebiet. Wer mit falscher Plakette erwischt wird, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro rechnen. Im Jahr 2013 verteilte die Stadt 2828 Knöllchen wegen falscher oder fehlender Plaketten.
Umweltministerin kommt zu Bottroper Maikundgebung
1. Mai
Die laufenden Betriebsratswahlen, das Thema Mindestlohn und das Ringen um ein soziales Europa werden im Mittelpunkt der Maikundgebung des DGB auf dem Berliner Platz in Bottrop stehen. Gastrednerin am 1. Mai wird Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sein.
Public Viewing zur WM im Revierpark Vonderort geplant
Fußball-WM
Im Revierpark Vonderort ist ein Public Viewing für 5000 Fans geplant. Event-Veranstalter Dustin Burchart muss noch letzte Details mit der Stadt Oberhausen abklären. Es ist geplant, dass alle Spiele mit deutscher Beteiligung zu sehen sein werden. Der Eintritt soll fünf Euro kosten.
Biker treffen sich in Bottrop zum Motorrad-Gottesdienst
Tradition
In einem Monat treffen sich wieder Motorradfahrer aus Deutschland und Holland zum 33. Mal in Bottrop, um gemeinsam einen Gottendienst zu feiern. Ins Leben gerufen als Mittel zur Image-Politur des Motorrad Clubs Bottrop, ist die Veranstaltung heute eine in der ganzen „Szene“ bekannte Tradition.
Angedrohter Suizid - Großeinsatz in Bottroper Innenstadt
ZOB
Zugriff gegen 17.30 Uhr: SEK-Beamte haben im Dachgeschoss eines Hauses in der Bottroper Innenstadt einen Mann überwältigt, der mit seinem Suizid gedroht hatte. Für über zwei Stunden hat der noch Unbekannte für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Die City war weiträumig abgesperrt.
Umfrage
An einigen Straßen in der Bottroper Innenstadt wird das kostenlose mobile Internet ausgebaut, die CDU fordert eine flächendeckende Versorgung der City mit WLAN, würden Sie ein solches Angebot nutzen?

An einigen Straßen in der Bottroper Innenstadt wird das kostenlose mobile Internet ausgebaut, die CDU fordert eine flächendeckende Versorgung der City mit WLAN, würden Sie ein solches Angebot nutzen?

 
Fotos und Videos
SEK beendet Suizidversuch
Bildgalerie
Polizeieinsatz
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut