Bottrop

Arbeitslosigkeit nimmt erneut leicht ab

Die Zahl der Arbeitslosen in Bottrop nahm im Dezember leicht ab, was sich auf die Quote kaum auswirkte. Sie bleibt bei acht Prozent.
Die Zahl der Arbeitslosen in Bottrop nahm im Dezember leicht ab, was sich auf die Quote kaum auswirkte. Sie bleibt bei acht Prozent.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zum Jahreswechsel hat die Zahl der Arbeitslosen in Bottrop nochmals leicht abgenommen. Das passt zum Jahresverlauf 2014, den insgesamt ein Rückgang der Arbeitslosigkeit kennzeichnet.

Bottrop.  . Profitieren konnten davon auch Suchende im Alter von unter 25 Jahren. „In den vor uns liegenden beiden Wintermonaten muss allerdings wieder mit einem Anstieg gerechnet werden“, sagt Eugen Palm von der Agentur für Arbeit in Bottrop.

Im Dezember waren in dieser Stadt 4754 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 25 weniger als im November. Die Arbeitslosenquote lag damit unverändert bei acht Prozent. Sie fällt aber deutlich höher aus, wenn all jene Menschen mit eingerechnet werden, die durch Qualifizierungs-, Trainings- oder Beschäftigungsmaßnahmen, wegen Krankheit oder Vorruhestand offiziell aus der Statistik fallen. Dann sind 6356 Personen betroffen, was einer Quote von 10,7 Prozent entspricht.

Aktuell suchen 467 Menschen im Alter von unter 25 Jahren eine Stelle. Vor einem Jahr waren es allerdings 126 mehr.

Weniger neue offene Stellen

Bottroper Arbeitgeber meldeten der Agentur im Dezember 139 neue offene Stellen. Kräftenachfrage gab es vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Einzelhandel und bei den Personaldienstleistern. Die Zahl der offenen Stellen, die der Arbeitsverwaltung von den Unternehmen im gesamten abgelaufenen Jahr gemeldet wurde, liegt mit insgesamt 1910 unter dem Wert des Vorjahres. Seinerzeit gab es 1229 gemeldete neue offene Stellen.