Das aktuelle Wetter Bottrop 14°C
Verkehr

Anwohner der HRW gründen Bürgerinitiative gegen Park-Chaos

09.07.2012 | 17:46 Uhr
Anwohner der HRW gründen Bürgerinitiative gegen Park-Chaos
Nachdem die ÖDP um Johannes Bombeck (li.) und Markus Stamm zur Bürgerversammlung geladen hatte, haben sich die Anwohner der HRW nun zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen.Foto: Winfried Labus / WAZ Foto Pool

Bottrop.   Anwohner der Hochschule Ruhr West fürchten das Park-Chaos im Wohngebiet. Si schließen sich deshlab zu einer Initiative zusammen. Die Mitglieder wollen Kontakt mit Stadt und Land aufnehmen und hoffen, dass die Pläne geändert und mehr Stellplätze eingerichtet werden.

Wie auf der Bürgerversammlung in der vergangenen Woche angekündigt (die WAZ berichtete) haben sich die Anwohner rund um den neuen Campus der Hochschule Ruhr West (HRW) nun zu einer Bürgerinitiative zusammen geschlossen. Das Ziel: Die Anwohner wollen erreichen, dass sich die Verantwortlichen Gedanken über die Parksituation rund um die Hochschule machen. Die betroffenen Anwohner fürchten, dass um den Campus das Park-Chaos ausbricht – wenn der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW als Bauherr bei den seinen Plänen bleibt.

Rund 70 Bürger hatten sich auf Einladung der ÖDP im Gemeindesaal St. Elisabeth getroffen , um sich über die Pläne in ihrer Nachbarschaft zu informieren. Allerdings hatten, zum Bedauern der ÖDP-Vertreter Johannes Bombeck und Markus Stamm, sowohl die Stadtverwaltung als auch der BLB die Teilnahme an der Versammlung abgesagt. Als Folge musste Bombeck die Besucher informieren. Gleichzeitig weist er erneut darauf hin: Auch wenn die ÖDP zu der Versammlung eingeladen habe, „die Bürgerinitiative ist unabhängig von Parteien“.

Unrealistische Pläne

Einig waren sich alle Versammlungsteilnehmer: Die aktuellen Planungen zur Frage der benötigten Parkplätze rund um die Hochschule sind vollkommen unrealistisch. Zur Erinnerung: Ein Gutachten bescheinigt den Verantwortlichen, dass rund um die Hochschule 150 Stellplätze ausreichen.

Onlinestimmen
Reaktionen auf die Bürgerversammlung

Der Bericht über die Bürgerversammlung wurde unter waz.de/bottrop diskutiert. So berichtet „nussknacker“ dass am Ausweichstandort der HRW, an der Tannenstraße, schon jetzt Park-Chaos herrsche. Gleiches gelte für den geplanten Standort, ergänzt „yvonne4“, allein durch die Berufsschüler.

Schon heute sei der Bereich um die Berufsschule durch die Schüler zugeparkt. Die anwesenden Anwohner berichteten von auf Privatgrundstücken abgestellten Fahrzeugen und brenzligen Verkehrssituationen. Neben den „Wildparkern“ befürchten die Anwohner auch ein deutlich höheres Verkehrsaufkommen in den Wohnstraßen. Die Bürgerinitiative plant eine rechtliche Überprüfung der Berechnung zur Anzahl der Parkplätze sowie ein Ortstermin mit dem Landesbetrieb und Vertretern der Stadt, um die aktuell schon angespannte Parksituation rund um die Berufsschule an einem normalen Schultag zu betrachten.

MD Interessierte Mitstreiter können sich bei Markus Stamm melden: hrw-parken[a]bottrop-intern.de

MD



Kommentare
10.07.2012
17:09
Anwohner der HRW gründen Bürgerinitiative gegen Park-Chaos
von mephistos | #1

Um froh zu sein, dass endliche junge Leute das Stadtbild bereichern, wird mit aller Energie versucht, wie man solche positiven Veränderungen verhindern kann. Vielleicht wurde der Fehler bezüglich der Parkplätze schon früher gemacht? Denn wenn für Eigentümer und Mieter ausreichend Parkplätze und Garagen vorhanden wären, könnte es keinen Engpaß geben.

1 Antwort
Anwohner der HRW gründen Bürgerinitiative gegen Park-Chaos
von Stammwaehler | #1-1

Ob wirklich viele junge Leute das Stadtbild bereichern werden, sei mal dahingestellt - denn die meisten Studenten werden wohl Pendler sein und nach dem Ende der Vorlesungen nach Hause fahren. Aber darum geht es ja auch gar nicht. Die Fachhochschule an sich hat niemand in Frage gestellt.
Das Problem mit den fehlenden Parkplätzen resultiert doch daraus, dass wir es mit einem Wohngebiet rund um die Berufsschule zu tun haben, dass zu größten Teilen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gebaut wurde. Damals gab es noch nicht so viele Autos. Heute hat man nun durch die Berufsschule eine extreme Parkplatznot. Und diese wird durch eine unrealistische Planung für die Fachhochschule nur noch schlimmer.
Für die Anwohner alleine sind genügend Parkplätze vorhanden. Das kann man in den Ferien immer gut beobachten.

Aus dem Ressort
Die alte Gambrinus-Figur rückt wieder ins Zentrum
Kunst im Stadtbild
In der nächsten Woche erfolgt der Abguss der alten Gambrinus-Figur. Die teilweise rekonstruierte Giebel-Figur der früheren Traditionsgaststätte „Zum Gambrinus“ an der Hochstraße ziert bald die neue Bottroper Ausgehmeile an der Gladbecker Straße. Der Abguss soll nicht nur wertiger aussehen, sondern...
Aus der Schatzkammer Davids
Musik
Das zweite Konzert der 6. Bottroper Chortage wählte als Motto für das mehrteilige Programm das Psalmenzitat „Jauchzet Gott, alle Lande“.
Schwede von Freunden auf Bottroper Rastplatz zurückgelassen
Autobahn
Eine dreiköpfige schwedische Reisegruppe machte auf ihrem Europa-Trip auch am Rastplatz Bottrop-Süd Halt. Unterwegs merkten sie, dass sie ein Mitglied vergessen hatten. Der Mann jedoch hatte längst die Verfolgung seiner Mitfahrer aufgenommen. Mit Hilfe der Polizei fand das Trio wieder zueinander.
Autos blockieren Weg am Forsthaus Specht
Ihr Tipp - Unser Thema
Norbert Rassel ärgert sich. Da gibt es am Forsthaus Specht extra einen Parkplatz. Und trotzdem würden Autos vor dem Gasthaus parken – und zwar auf dem Radweg an der viel befahrenen Oberhausener Straße.
Betriebsrat plädiert für Mega-Windrad am Tetraeder
Energie
Im Streit um das Mega-Windrad am Tetraeder meldet sich jetzt der Betriebsrat des Bottroper Alpincenters zu Wort. In einem offenen Brief warnen die Betriebsräte sogar vor einer drohenden Schließung der Freizeitstätte, falls der Rat das Projekt ablehnen sollte. 300 Arbeitsplätze seien dann in Gefahr.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
27. Motorradrallye
Bildgalerie
Kirchhellen
Feuerwehr-Bottrop
Bildgalerie
Grossübung
Brezelumzug 2014
Bildgalerie
Volksfest
Josef-Terwellen-Platz
Bildgalerie
Brezelfest