360 junge Bottroper suchen noch eine Lehrstelle

Für Hasret Yilmaz genau die richtige Wahl, wie sie der WAZ im vergangenen Jahr erzählte: eine Ausbildung zur Bäckereiverkäuferin. In diesem Bereich wird aktuell noch Nachwuchs gesucht.
Für Hasret Yilmaz genau die richtige Wahl, wie sie der WAZ im vergangenen Jahr erzählte: eine Ausbildung zur Bäckereiverkäuferin. In diesem Bereich wird aktuell noch Nachwuchs gesucht.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Demgegenüber verzeichnet die Arbeitsagentur 183 freie Ausbildungsplätze in Bottrop.Berufsberater und IHK machen Mut: Flexible Bewerber haben Chancen.

Bottrop.. Knapp zwei Monate sind es noch, dann startet für viele junge Bottroper die Ausbildung. Und für die, die bislang noch keine Lehrstelle gefunden haben, gilt es sich zu sputen. 360 junge Leute zählte die Arbeitsagentur Ende Mai, die noch nicht versorgt sind (51 oder 12,4 Prozent weniger als im Vorjahr). Ihnen stehen in Bottrop nur 183 unbesetzte Ausbildungsplätze gegenüber (89 oder 32,7 Prozent weniger als im Vorjahr). Dennoch macht Arbeitsagentur-Sprecher Michael Kinzler Mut, die Suche nicht zu früh aufzugeben: „Es gibt immer noch Chancen.“

Zwar hätten einige große Unternehmen die Planungen für diesen Herbst fast schon abgeschlossen. Gleichzeitig würden aber gerade kleinere Unternehmen etwa aus dem Handwerk sogar jetzt noch freie Ausbildungsstellen melden.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen kann nur bestätigen, dass für junge Bewerber auf dem Ausbildungsmarkt noch etwas zu machen ist. So meldeten Betriebe aus der Emscher-Lippe-Region bereits eine Woche nach dem Start der IHK-Aktion „Ausbildungsplätze besetzen!“ 85 offene oder neue Lehrstellen. Christoph Pieper, Geschäftsbereichsleiter in Gelsenkirchen bei der IHK Nord Westfalen, sieht die IHK-Betriebe grundsätzlich auf einem guten Weg: „Was die bei uns eingetragenen Lehrverträge angeht, hatten wir bis Ende Mai ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr“, berichtet Pieper für die Emscher-Lippe-Region. „Und das trotz erheblicher Probleme im industriell-technischen Bereich – da haben wir gerade in Bottrop ein dickes Minus.“ Pieper verweist auf das Bergwerk Prosper-Haniel, das 2018 schließt. Der letzte Ausbildungsjahrgang dort startete im Herbst 2014.

Tipp: Über den Tellerrand schauen

Damit die Lehrstellen-Suche erfolgreich verlaufen kann, sollten die jungen Bewerber immer auch Alternativen zum eigentlichen Wunschberuf im Blick haben, rät Arbeitsagentur-Sprecher Michael Kinzler. „Möchte jemand zum Beispiel Industriekaufmann werden, sollte er auch auf artverwandte Berufe wie den Groß- und Außenhandelskaufmann schauen“, sagt der Experte. Über den Tellerrand gucken heißt die Devise – auch was den Ort angeht. „Eventuell muss mal ein längerer Anfahrtsweg in Kauf genommen werden“, so Kinzler.

In der Region fehlten Arbeitsplätze und damit auch Ausbildungsplätze, heißt es auch bei der IHK. „Mobile Jugendliche sollten darum ihren Blick in die Nachbarkreise Coesfeld und Borken richten, wo das Lehrstellenangebot deutlich größer ist“, empfiehlt IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing.

50 Berufe stehen zur Wahl

Freie Lehrstellen sind bei der Arbeitsagentur für Bottrop noch in über 50 Berufen gemeldet. Darunter Anlagenmechaniker/-in (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik), Elektroniker/-in (Energie- und Gebäudetechnik), Fachkraft (Rohr-, Kanal- und Industrieservice), Kaufmann/-frau (Einzelhandel sowie Groß- und Außenhandel), Restaurantfachmann/-frau, Textilreiniger/in, Fachverkäufer/in Lebensmittelhandwerk (Bäckerei), Verkäufer/in.

Jugendliche auf Lehrstellensuche erreichen die Berufsberatung der Arbeitsagentur unter der gebührenfreien Service-Rufnummer 0800 4 5555 00. Unternehmen wiederum, die ein Gespräch wünschen oder Ausbildungsstellen mitteilen möchten, können sich an den Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur wenden. Der ist zu erreichen telefonisch unter 0800 4 5555 20 oder per E-Mail an bottrop.arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

Informieren können sich Jugendliche auf Ausbildungsplatzsuche auch im Internet. Allgemeine Informationen, etwa auch zum Thema Bewerbungen, bieten die Portale www.arbeitsagentur.de sowie www.ihk-nordwestfalen.de. Interessierte können aber auch online direkt nach noch freien Lehrstellen in Bottrop und Umgebung fahnden. Dazu bieten sich folgende Websites an:jobboerse.arbeitsagentur.de;
ihk-lehrstellenboerse.de