Das aktuelle Wetter Bottrop 14°C
Kultur

3000 Besucher kamen zu „Orgel plus“

11.01.2016 | 18:39 Uhr
3000 Besucher kamen zu „Orgel plus“
Allein an der diesjährigen Exkursion zu historischen Orgeln in Amsterdam - hier das barocke Instrument der Waalse-Kerk - nahmen beim Festival „Orgel plus“ über 240 Interessierte teil.Foto: Franz Naskrent

Bottrop.  Der Name ist zugleich Programm des Bottroper Festivals, dessen künstlerischer Leiter Gerd-Heinz Stevens immer wieder neue ungewöhnliche Kombinationen entdeckt. Programm für 2017 steht bereits

Mit rund 3000 Besuchern kann auch das jetzt zu Ende gegangene Festival „Orgel plus“ an die Erfolge der vorhergehenden Jahre anknüpfen. Dabei hatte es zunächst gar nicht so ausgesehen, als ob man bei der 28. Ausgabe der in Bottrop konzipierten und von der Stadt und Sponsoren getragenen Reihe diese Zahl erreicht. Denn ein zentrales Konzert in der großen Herz Jesu-Kirche hatte gerade einmal 40 Zuhörer.

Auch Nischenprogramme sind nötig

„Damit haben wir bei dem Abend mit zeitgenössischer Musik von Distler bis Reda, also der 40er bis 60er Jahre, gerechnet“, sagt Festivalleiter Gerd-Heinz Stevens. Allerdings sei das eines der überregional beachteten Konzerte gewesen, das auch Experten aus den Niederlanden, Hannover oder Berlin besuchten und auf das auch in Fachpublikationen hingewiesen worden sei.

Aber allein am Eröffnungstag kamen gut 800 Besucher zu Gottesdienst und Neujahrskonzert. Ähnlich sah es beim Abschlusstag aus. Fast 900 Besucher kamen zu Gottesdienst und zur Aufführung des Bach’schen Weihnachtsoratoriums.

Dreistellige Hörerzahlen auch bei eher sperrigen Abenden, wie dem Mittelalter-Programm von Mitgliedern der Schola Cantorum Basiliensis in der Martinskirche oder dem Minguet Quartett, das Werke des Zeitgenossen Wolfgang Rihm Bachs „Kunst der Fuge“ gegenüberstellte.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr, in dem Solisten im Mittelpunkt standen, deren Wurzeln in Bottrop liegen, habe man dieses Mal einen überdurchschnittlich hohen Anteil von auswärtigen Künstlern gehabt, darunter aus der Schweiz, Belgien, den Niederlanden oder Polen, so Stevens. Und natürlich war die Rekordbeteiligung an der Orgelexkursion nach Amsterdam mit 243 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Region auch eine gute Werbung für das kommende Jahr. Das Programm steht bereits fest, so Kulturamtsleiter Dieter Wollek.

Es beginnt mit dem Gottesdienst und Neujahrskonzert sofort am 1. Januar 2017 und endet am darauffolgenden Sonntag. Wie jetzt mit dem erstmaligen HipHop-Konzert gibt es auch dann wieder ungewöhnliche Kombinationen, u.a. mit Schlagzeug oder E-Piano. Ein besonderer Schwerpunkt wird dann auf der Filmmusik liegen.

Auch die finanzielle Ausstattung durch die Stadt werde wohl gleich bleiben, sagt Dieter Wollek. Von den 60 000 Euro Festivalbudget stammten immerhin 40 000 Euro aus Eintrittsgeldern und von Sponsoren.

Dirk Aschendorf

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Viel Stimmung in Bottrop
Bildgalerie
3. Vivawest-Marathon
article
11454430
3000 Besucher kamen zu „Orgel plus“
3000 Besucher kamen zu „Orgel plus“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/3000-besucher-kamen-zu-orgel-plus-id11454430.html
2016-01-11 18:39
Bottrop