Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Verbrechen

Zwei Raubüberfälle auf Taxifahrer in Bochum

20.08.2012 | 12:52 Uhr
Funktionen
Zwei Raubüberfälle auf Taxifahrer in Bochum
Zwei Taxifahrer wurden am Wochenende von noch unbekannten Tätern überfallen.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Am Wochenende hat es zwei Raubüberfälle auf einen Taxifahrer und eine Taxifahrerin gegeben. Die Täter trugen Schusswaffen.

Zwei Überfälle auf Taxifahrer hat es am Wochenende auf Fahrten von Herne nach Bochum gegeben.

In der Nacht zu Samstag gegen 3.30 Uhr nahm ein Taxifahrer zwei Fahrgäste in Herne auf und brachte sie wie verlangt zur Zillertalstraße nach Bochum. Dort zog nach Polizeiangaben plötzlich einer der beiden eine Schusswaffe und forderte die Einnahmen des Fahrers. Mit dem Geld flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der erste Täter wird wie folgt beschrieben: schmal gebaut, etwa 1,70 Meter groß, 17 bis 21 Jahre alt, blond, blaues T-Shirt, akzentfreies Deutsch. Der zweite Täter ist etwa 24 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat schwarze kurze Haare und trug schwarze Kleidung.

Fahrgäste zückten silberfarbene Pistolen

Der zweite Überfall passierte in der Nacht zu Montag. Gegen 23.30 Uhr nahm eine Taxifahrerin zwei Männer in Wanne-Eickel auf. Als Fahrtziel nannten sie die Eifelstraße in Bochum-Hiltrop. Als das Taxi dort ankam, meinten die Täter, sie hätten sich vertan, und lotsten die Fahrerin über die Hiltroper Straße zur Bergener Straße. Etwa 200 Meter hinter der Einmündung „Im Hagenacker“ zückten beide Räuber (einer auf dem Beifahrersitz, der andere hinter der Fahrerin) silberfarbene Pistolen und forderten die Tageseinnahmen der Frau.

Die Taxifahrerin lehnte dies jedoch rigoros ab. Daraufhin stieg der hinten sitzende Mann aus, riss die Fahrertür auf und griff in die Ablage der Tür. Von dort stahl er einen „Gameboy“. Damit flüchtete das Duo in den naheliegenden Grüngürtel.

Beide Täter sprachen akzentfreies Deutsch und sollen etwa 20 Jahre alt sein. Einer trug einen schwarzen Jogginganzug mit auffälligen weißen Schriftzügen an den Hosennähten.

Hinweise bitte an die Kripo: Tel. 0234/909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten).

Redaktion

Kommentare
Aus dem Ressort
Stadtwerke Bochum sollen sechs Millionen Euro extra zahlen
Politik
Panne im Bochumer Rathaus: SPD und Grüne verschliefen eine Abstimmung. Das hat Folgen für die Stadtwerke. Zur Kasse gebeten werden auch die Bürger.
Flüchtlinge ziehen in Bahn-Baracken in Dahlhausen
Asyl
In der Straße Am Sattelgut bietet eine Häuserzeile Platz für 50 Asylbewerber etwa aus Syrien und dem Kosovo. Die Stadt sucht händeringend nach...
Grumme als Vorbild für Japan
Sozialarbeit
Wissenschaftlicher zu Gast im Stadtteilladen. Dr. Wataru Katsumata: Die Arbeit mit alten Menschen ist eine große Herausforderung für die japanische...
Pfadfinderinnen öffnen Törchen
Adventsaktion
Sie stimmen Lieder beim begehbaren Adventskalender an. Vor zwei Jahren gründete sich die Mädchengruppe von Herz-Jesu.
Bochumer Theaterzentrum setzt auf Außenwirkung
Folkwang
Nach dem Umzug der Folkwang Schauspiel-Ausbildung im Mai in den ehemaligen Thürmer-Salal kehren nun auch die Thürmer-Klavierkonzerte zurück.
Fotos und Videos
Propst-Hellmich-Promenade
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt