Zwei Brände gehen glimpflich aus

Glück im Unglück hatten die betroffenen Menschen bei zwei Bränden am Wochenende. Am Samstagabend (23.15 Uhr) wurden die Einsatzkräfte der Innenstadtwache der Feuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Hofstede alarmiert. Nachbarn waren durch einen Heimrauchmelder alarmiert worden, der in einer Wohnung im Erdgeschoss des zweigeschossigen Gebäudes ausgelöst hatte. Der schlafende Bewohner wurde durch den zuerst eintreffenden Rettungsdienst der Feuerwehr noch vor dem Eintreffen der Brandschutzkräfte aus der verrauchten Wohnung gerettet. Die starke Rauchentwicklung war durch angebrannte Speisen in der Küche ausgelöst worden. Am Sonntag ging um 11.05 Uhr in der Leitstelle der Feuerwehr die Meldung eines Wohnungsbrandes an der Adrianistraße 2 ein. Bei Eintreffen hatten die Bewohner, eine vier köpfige Familie, die Erdgeschosswohnung bereits durch ein Fenster verlassen. Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atemschutzgeräten schnell gelöscht werden. Wegen der Starken Wärme- und Rußbeaufschlagung ist die Wohnung jedoch nicht mehr nutzbar. Die Brandursache ist noch unklar.