Das aktuelle Wetter Bochum 26°C
ZeusKids

Zeus-Kids löchern Reporter mit Fragen

01.04.2011 | 12:00 Uhr
Zeus-Kids löchern Reporter mit Fragen
Die Klasse 4a der Drusenbergschule. Foto: Florian Hückelheim

Bochum. Beim ZeusKids Info-Tag konnten die vierten Klassen der Drusenbergschule und Brüder-Grimm-Schule die WAZ-Reporter mit Fragen löchern.

Was ist ein Zeitungskopf? Wie funktioniert eine Nachrichtenagentur? Was heißt „Zeus“ eigentlich? Alle Fragen rund ums Zeitungmachen konnten die Bochumer Zeus-Kids der Brüder-Grimm-Schule sowie der Drusenbergschule am vergangenen Dienstag den WAZ-Reportern stellen, die sie anlässlich des Zeus-Kids-Info-Tages in ihren Klassen besuchten.

Nicht nur zu den verschiedenen Textformen informierten sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse. Auch den Berufsalltag eines Journalisten fanden die Zeus-Kids so spannend, dass sie die WAZ-Reporter darüber ausfragten. Dabei erfuhren sie zum Beispiel, dass ein Reporter nicht einfach selbst und spontan entscheidet, was er in die Zeitung schreibt, sondern dass dies jeden Morgen in der Redaktionskonferenz genau festgelegt wird.

Sport, Kultur & Lokales

Dass die verschiedenen Teile einer Zeitung auch an verschiedenen Orten produziert werden, dass es sogenannte Ressorts für Bereiche wie Sport, Kultur und Lokales gibt oder dass Redakteure schon lange nicht mehr an der Schreibmaschine sitzen war vielen Kids gänzlich neu.

Aber auch die WAZ-Reporter lernten dazu: Nicht etwa Journalist möchte ein Großteil der Viertklässler werden, sondern Profi-Fußballer. Am besten beim VfL.

Nach der Fragestunde wollten einige der Nachwuchsreporter am liebsten gleich zur Druckhausbesichtigung mitkommen. Woran dies scheiterte war ein weiterer Punkt, den die Kids dazulernten: Journalisten wohnen nicht im Druckhaus.

Stephanie Jungwirth



Kommentare
Aus dem Ressort
Python lag auf Auspuff - Experten fingen Schlange ein
Tierfund
Der Python, der es sich in Bochum seit Tagen unter der Motorhaube eines Opel Astra gemütlich gemacht hatte, und nicht mehr weichen wollte, muss nun umziehen. Experten konnten ihn Freitagmorgen endlich einfangen, als er auf dem Auspuff des Opels lag.
Woher stammt die Schlange von Bochum? – Peta zahlt Belohnung
Kurioses
Die Tierrechtsorganisation Peta zahlt 500 Euro für Hinweise, wer die Schlange von Hordel ausgesetzt haben könnte. Der Python hält sich währenddessen weiter versteckt. Nun stellt die Feuerwehr ihm eine neue Falle: Ein Lebendköder soll das Reptil aus seinem Versteck locken.
Der Ernst des Lebens beginnt
Schule
i-Dötzchen Greta Koch besucht ab August die erste Klasse der Lina-Morgenstern-Schule. Einen Schulranzen hat sie bereits. Und auch jede Menge Vorfreude.
Erste Auszubildende starten in den Alltag im Arbeitsleben
Ausbildung
Am Freitag beginnen viele Jugendliche ihre Berufsausbildung. Doch noch immer gibt es viele Bewerber ohne Ausbildungsplatz und auch Ausbildungsplätze ohne passenden Bewerber. Gefragtester Beruf in Bochum ist der Sozialversicherungsangestellte.
Mehr Jugendliche in Bochum arbeitslos und mehr freie Stellen
Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote in Bochum ist im Juli auf 10,5 Prozent angestiegen, das meldet die Bundesagentur für Arbeit. Vor allem Jugendliche hätten sich neu arbeitslos gemeldet, was mit dem Schul- und Ausbildungsende zusammenhänge. Fachkräfte sind auch in Bochum verstärkt gefragt.
Umfrage
Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus ?

Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus ?

 
Fotos und Videos
Kochen im Krankenhaus
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Trinkhallentour 2014
Video
Video
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie