Zeitzeuge besucht Realschule

Dieser Besuch hat Tradition und bleibt dennoch ungewöhnlich. Auf Einladung der Annette-von-Droste-Hülshoff-Realschule besuchte Sally Perel bereits 2004 erstmals eine Bochumer Schule. Er ist Zeitzeuge, Überlebender des Holocaust und Autor des Buches „Ich war Hitlerjunge Salomon“. „Seitdem er das erste mal da war“, sagt Andrea Herz, Lehrerin an der Realschule, „sind seine Besuche ein fester Bestandteil unseres Schulprogramms.“

Im Rahmen der Zielsetzung der Schule, ihre Schüler politisch/historisch zu interessieren, zu sensibilisieren und sie zur offenen und kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Gegenwart anzuleiten, freut sich auch Herz, „Sally Perel zum neunten Mal an unserer Schule begrüßen zu können, um als Zeitzeuge und Überlebender des Holocaust von seinem Schicksal zu berichten. Seine Bereitschaft, mit unseren Schülern in den Dialog zu treten, ermöglicht ihnen, Geschichte hautnah und erfahrbar zu erleben“. Die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Sally Perel findet am Mittwoch, 21. Januar, in der Zeit von 9.30 Uhr bis etwa 11.30 Uhr in der Aula der Annette-Schule für die 10. Jahrgangsstufe statt.