Das aktuelle Wetter Bochum 20°C
Gesundheit

Zahl der Schwerhörigen steigt - HNO-Ärzte warnen vor MP3-Player

30.05.2013 | 08:00 Uhr
Zahl der Schwerhörigen steigt - HNO-Ärzte warnen vor MP3-Player
Immer mehr junge Menschen werden schwerhörig. Die Ursache: Häufiges und (zu) lautes Musikhören per MP3-Player.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.  Dr. Jan Peter Thomas schlägt Alarm. Das häufige und (zu) laute Musikhören per MP3-Player werde dazu führen, dass immer mehr junge Menschen schwerhörig werden, warnt der HNO-Facharzt im Vorfeld des 1. Bochumer Hörtages. Unsere Redaktion unterstützt die Info-Kampagne mit einer Telefonsprechstunde.

15 Millionen Deutsche gelten als schwerhörig. Tendenz: steigend. Der Prozess ist schleichend. „Vielen fällt der zunehmende Verlust ihres Hörvermögens zunächst nicht auf. Oft sind es Angehörige, Kollegen oder Freunde, die sie darauf aufmerksam machen“, weiß Dr. Thomas, Oberarzt an der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde im Elisabeth-Hospital.

Das Fundament für das ewige „Wie bitte?“ wird in der Jugend gegossen. Risikofaktor Lärm: Wer sich seine Lieblingsmucke unterm Kopfhörer ständig in Presslufthammer-Dimensionen zuführt oder jedes Wochenende die Gehörgänge in der Disco und bei Rockkonzerten durchpusten lässt, muss mit Langzeitschäden rechnen. „Jedes Piepsen im Ohr, jedes Gefühl, wie durch Watte zu hören, ist bereits ein Zeichen für einen Innenohrschaden. Zwar normalisiert sich das Gehör meist nach wenigen Stunden. Die permanente Lärmbelastung kann aber dauerhaft zu einer irreparablen Schwerhörigkeit führen. Die tritt nach unseren Beobachtungen immer häufiger und immer früher auf“, erklärt Dr. Thomas im Gespräch mit unserer Redaktion.

Kostenloser Hörtest

Wie kann ich mich schützen? Woran erkenne ich eine Schwerhörigkeit? Welche operativen und technischen Möglichkeiten halten Medizin und Wissenschaft bereit? Welchen Nutzen haben implantierbare Hörgeräte? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es am Freitag, 7. Juni. Bei einer Telefonsprechstunde können Leser mit den HNO-Klinikfachärzten Prof. Dr. Stefan Dazert ( 0234/509 84 22), Prof. Dr. Katrin Neumann ( 0234/509 84 23) und Dr. Thomas ( 0234/509 84 24) ins Gespräch kommen. Die Telefone sind von 14 bis 16 Uhr geschaltet.

Ebenfalls am 7. Juni macht ein Hörmobil Station in der Innenstadt. Auf dem Dr. Ruer-Platz können die Passanten von 10 bis 17 Uhr bei kostenlosen Hörtests erfahren, wie es um ihr Gehör bestellt ist.

Das St. Josef-Hörsaalzentrum an der Gudrunstraße/Stadionring ist am Samstag, 8. Juni, Schauplatz des 1. Bochumer Hörtages. Von 9 bis 13 Uhr wird in vier Vorträgen über das Hörzentrum Ruhrgebiet (Prof. Dazert), die Schwerhörigkeit (Dr. Klaus-Peter Tillmann), Hörstörungen in unterschiedlichen Lebensaltern (Prof. Neumann) und „Hightech fürs Ohr“ (Dr. Thomas) informiert. Alle Vorträge werden auf Leinwände projiziert. Für schwerhörige Besucher stehen zudem technische Hilfsmittel bereit.

Jürgen Stahl


Kommentare
31.05.2013
08:59
Schwerhörigkeit kommt auf leisen Sohlen
von Knuddelkater | #2

Es kommt, denke ich, sehr auf die Lautstärke an - bein normaler ist es OK, aber wenn man mit seinen Ohrstöpsel den halben Bus beschallt habe ich da so meine Zweifel, dass das Gehör das Rentenalter erreicht

30.05.2013
10:31
Schwerhörigkeit kommt auf leisen Sohlen
von wombat555 | #1

das haben die HNOs schon vor 30 Jahren über den Walkman gesagt. Eigentlich müssten wir alle schon taub sein ;-)

1 Antwort
Zahl der Schwerhörigen steigt - HNO-Ärzte warnen vor MP3-Player
von kikimurks | #1-1

Das war genau mein erster Gedanke, als ich den Bericht las. Und da heißt es immer "times are changing". Nichts ändert sich!

Aus dem Ressort
Urlaub von Herrchen
Tiere
In der Hundepension des Tierschutzvereins Bochum finden bis zu 15 Hunde ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Besitzer im Urlaub sind.
Gemeinsam den Alltag meistern
Pflege
Die 77-jährige Hannelore Friedrich ist nach einem Schlaganfall auf Pflege angewiesen. Ihre Familie hat sich entschieden, sie zu Hause zu betreuen.
Bochums Bürger können Stadt jetzt elektronisch Mängel melden
Bürger-Service
Mit einem elekronischen Kummerkasten, einem sogenannten Mängel-Melder, können Bochumer Bürger ab sofort per Internet an die Stadt wenden, um über Probleme aus ganz verschiedenen Bereichen in der Stadt zu berichten. Die Stadt sichert zu, dass den Anregungen auch nachgegangen wird.
SPD-Abgeordneter Yüksel wettert auf Facebook gegen USA
Eklat
Die USA als "größte Bedrohung des Weltfriedens": Mit einem umstrittenen Posting hat der sozialdemokratische NRW-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel einen Eklat ausgelöst und seine Partei in Verlegenheit gebracht. Denn in der Ukraine-Krise kämpft die SPD ohnehin schon um einen erkennbaren Kurs.
Vermisster 87-Jähriger aus Wattenscheid ist wieder da
Vermisste Person
Seit Montagmittag suchte die Polizei Bochum nach einem 87-Jährigen aus Wattenscheid. Aufmerksame Anwohner, eine 37-jährige Wattenscheiderin mit ihrem 11-jährigen Sohn, fanden den Senior in einem Gebüsch, unweit des Zeppelindamms. Der Mann wurde in ein Krankenhaus in Wattenscheid gebracht.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...