Das aktuelle Wetter Bochum 10°C
Honoraraffäre

Stadtwerke Bochum geben Sascha Hellen die Schuld für Honorar-Affäre

12.11.2012 | 06:00 Uhr
Sascha Hellen ist in der Honorar-Affäre der Stadtwerke Bochum unter Druck.Foto: Horst Müller

Bochum.   Sascha Hellen steht unter Druck. Laut Stadtwerken trägt seine Agentur zu einem großen Teil Verantwortung für die Honoraraffäre, die Peer Steinbrück (SPD) mit Veröffentlichung seiner Nebeneinkünfte ausgelöst hatte. Sein 25.000-Euro-Honorar musste Steinbrück zudem zweimal einfordern.

Die Hellen Medien GmbH steht unter Druck. Laut Stadtwerken trägt die Agentur von Sascha Hellen (34) zu einem großen Teil Verantwortung für die Honoraraffäre, die Peer Steinbrück (SPD) mit Veröffentlichung seiner Nebeneinkünfte ausgelöst hatte.

Der Schlüssel in dieser Causa dürften die Geschäfte zwischen Hellen und der Stadt respektive ihrer Töchter Stadtwerke und Sparkasse sein. Wie viel Geld ist wann wofür gezahlt worden? Wie konkret sind Vorgaben schriftlich fixiert worden?

Eine andere Frage lautet: Warum will OB Ottilie Scholz (64, SPD) – anders als ganz offensichtlich die Stadtwerke um Chef Bernd Wilmert (60) – weiterhin partout mit Hellen bei „Steiger Award“ und „Herausforderung Zukunft“ zusammenarbeiten?

Antworten von Hellen im Aufsichtsrat der Stadtwerke Bochum?

Bochum
Wie Sascha Hellen Stars ins Revier lockt - auch Steinbrück

Der Mann, der Männer wie SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück oder EU-Kommissionschef José Manuel Barroso ins Revier lotst, ist Sascha Hellen. Die...

Zumal in Sachen Ackermann (Rede im Schauspielhaus) und Erdogan (sollte mit einem Steiger geehrt werden) auch in diesen Fällen beachtliche Blamagen Bochums zu Buche stehen.

Vielleicht beantwortet Sascha Hellen im Aufsichtsrat der Stadtwerke am Dienstag auch, warum Peer Steinbrück, wie andere Medien berichtet haben, sein 25.000-Euro-Honorar für den Atriumtalk gleich zweimal einfordern musste.

Fußball-Fan Peer Steinbrück

Thomas Schmitt

Kommentare
13.11.2012
19:14
Die SPD
von kitty73 | #36

Die SPD ist anscheinend nicht an einer Aufklärung interessiert.

Laut Radio Bochum:
"... stehen eine Strompreiserhöhung sowie eine...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Bermuda-Club füllt mit Karaoke eine Marktlücke
Szene
Karaoke ist „Kult“: Im gleichnamigen Bermuda-Club sind die Mitsingabende ein Publikumsrenner. Viermal pro Woche üben sich Besucher als Sänger.
Stadtwerke Bochum starten neue Runde für Bürgerprojekte
Sponsoring
Die Stadtwerke Bochum starten eine neue Runde für ihre Bürgerprojekte. Ab sofort kann jeder abstimmen. Eine halbe Million Euro steht bereit.
„Kemnade in Flammen“ - Mann bei Schlägerei schwerstverletzt
Ermittlungen
Nach einer Schlägerei mit einem 19-jährigen Essener ist ein 37-jähriger Bochumer unglücklich gestürzt und hat schwerste Kopfverletzungen erlitten.
Stadt verhängt „Kutten-Verbot“ für Bochum-Total-Festival
Verfügung
Weil die Polizei schon bei der Cranges Kirmes in Herne gute Erfahrungen mit einem "Kutten-Verbot" gemacht hat, gilt diese Regel auch bei Bochum Total.
Ausländerfeindliche Attacke gegen dunkelhäutige Frau (17)
Polizei
Nach einer ausländerfeindlichen Attacke nach „Kemnade in Flammen“ wurden fünf Personen gefasst. Sie sollen eine dunkelhäutige Frau angegriffen haben.
Fotos und Videos
Ein starkes Stück Bochum
Bildgalerie
Springorum-Radweg
Buntes aus dem Wok
Bildgalerie
Das isst der Pott
Kemnade in Flammen
Bildgalerie
Volksfest
article
7281808
Stadtwerke Bochum geben Sascha Hellen die Schuld für Honorar-Affäre
Stadtwerke Bochum geben Sascha Hellen die Schuld für Honorar-Affäre
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/wofuer-erhielt-sascha-hellen-wie-viel-geld-id7281808.html
2012-11-12 06:00
Sascha Hellen,Steinbrück,Stadtwerke Bochum
Bochum