Werkschau stellt Schlieker-Schüler vor

Am kommenden Sonntag (19.4.) eröffnet das Schlieker-Haus seine neue Ausstellung. Zum 50-jährigen Bestehen der Ruhr-Universität wird mit der Schau der Blick auf das Musische Zentrum der RUB gelenkt.

Das Besondere: Unter dem Titel „Schlieker-Schüler – X Positionen“ zeigen Künstlerinnen und Künstler aktuelle Werke und Arbeiten aus den frühen Jahren des Bereichs Bildende Kunst im Musischen Zentrum zwischen 1968 und 1978. Was die Künstler verbindet ist die gemeinsame Zeit bei ihrem Lehrer Hans-Jürgen (Hänner) Schlieker, der über zwei Jahrzehnte das MZ geleitet und geprägt hatte. Das Schlieker-Haus, sein ehemaliges Atelier, hält die Erinnerung an den 2004 verstorbenen Bochumer Künstler wach.

Geboten wird eine vielseitige Schau mit Bildern, Grafiken und Objekten, die künstlerischen Ausführungen sind gegenständlich und abstrakt, klassisch und experimentell.