Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Literatur

Wenn der einsamste DJ erzählt

09.10.2012 | 18:45 Uhr
Wenn der einsamste DJ erzählt
DJ Mike Litt mit dem Buch "Der einsamste DJ der Welt" auf dem Campus der Ruhr Universität.Foto: INGO OTTO

Bochum.  Langendreer-Urgestein, Journalist, DJ und Moderator Mike Litt hat ein Buch nicht nur über seine seltsam-traurige Heiligabend-Berufung geschrieben

Er hat im Coco Loco an der Prinz-Regent-Straße den Getränkeumsatz durch sein Aioli-Rezept gesteigert, hat im Zwischenfall in Langendreer Drinks erfunden und Platten aufgelegt, hat auf dem Boulevard den Musiksommer elektrisiert. Doch am bekanntesten wurde Mike Litt dadurch, dass er im Radio auf EinsLive am heiligen Abend eine Radiosendung modereriert. Jedes Jahr, live. Mike Litt ist dann „Der einsamste DJ der Welt“. Jetzt, zum 15. Jubiläum der Show hat er ein gleichnamiges Buch geschrieben.

In Bochum „direkt angekommen“

Das bei Dumont erschienene Werk erzählt zunächst davon, wie man an diesen seltsamen Job kommt. Litt schreibt von seiner Geburt in Amerika, davon, dass seine Mutter einfach verschwunden ist, von einer Kindheit in einer Satellitenstadt bei Dorsten, von Internatstagen bei den Benediktinern und schließlich seinem Studienbeginn an der Ruhr-Universität und von Bochum. Mehr als eine Wahlheimat. „Hier in Bochum bin ich direkt angekommen“, erzählt er.

Ein Marke war geboren

Zwanzig Jahre lang ist der stets freie Journalist zum Radiomachen nach Köln gependelt. „Die dachten, ich ticke nicht richtig“, erzählt er lachend, „doch, gleichzeitig waren die dankbar, denn für das Ruhrgebiet macht EinsLive ja Radio.“

Als vor 15 Jahren dann jemand gesucht wurde, der die ungeliebte Schicht am 24.12. machen könnte, bot sich der frisch von der Freundin verlassene Mike Litt an. Eine Marke war geboren - und Lebensaufgabe. Ein Ende dieser Tätigkeit ist laut Litt nicht geplant - trotz der 1-jährigen Zwillinge, auf die der nicht mehr ganz so junge Vater stolz ist. „Alle Beteiligten wussten auf was sie sich einließen“, lacht er.

Zwischen Flipper und Hilfskraftstelle

Das Buch sei organisiert wie ein gutes DJ-Set, sagt der Autor. Es beginnt tief, mit viel Seele, und erzählt dann in langen Episoden von einer Karriere im Ruhrgebiet. Darin ist viel Musik - allerdings wesentlich weniger DJ-Anekdoten als sie etwa Kollege Hans Nieswandt in seinen „Memoiren“ auftischt. Dafür Berichte aus dem prekären Gastro-Arbeitsleben, aus dem Alltag zwischen Flipper und Hilfskraftstelle an „der schönsten Uni der Welt“.

Eine herrliche Episode entführt nach Mallorca, wo Litt einem abgehobenen und -gehalftertem Schlagerstar (literarisch so verfremdet, dass die Spekulationen bereits jetzt ins Kraut schießen) vergeblich bei einem „Konzeptalbum“ behilflich ist. Einen leibhaftigen Gastauftritt hat übrigens auch ein anderer Langendreerer Literat: Wolfgang Welt . Der Nachtpförtner des Schauspielhauses ist ja ganz offensichtlich ein Geistesverwandter des einsamsten DJs der Welt.

Tom Thelen


Kommentare
10.10.2012
12:48
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Die Mutter aller Kirchen
Stadtgeschichte
Ohne seine über 600 Jahre währende Vergangenheit wäre unsere Stadt nicht das, was sie heute ist. Vieles, was war, ist inzwischen vergessen. Aber manches wissen die alten Bochumer noch von früher. Und die jungen sind natürlich neugierig, es zu erfahren. Mit „Bochum historisch“ wirft die WAZ einen...
Entex steuert stramm auf Expansionskurs
Mittelstandsserie
In der Serie Mittelstand stellen wir die Firma Entex Rust & Mitschke GmbH vor. Das Unternehmen präsentiert sich als der „technologisch führende“ und „älteste Planetwalzenextruderhersteller am Markt“. Die Produktion der Spezialmaschinen ist das Kerngeschäft.
Serra-Skulptur in Bochum wird mit Hochdruck gereinigt
Kunst
Die Stahlplatten der Skulptur von Richard Serra werden derzeit mit Quarzsand bestrahlt. Passanten und Fotografen interessieren sich sehr für den Prozess. Die Eröffnung des von Rost und Graffiti gereinigten Terminals ist für den 26. April um 11 Uhr angesetzt.
Handel: Ostern ist kein zweites Weihnachten mehr
Feiertage
Zu Ostern wird gerne und reichlich geschenkt. „Allerdings ist Ostern kein zweites Weihnachten mehr“, beobachtet der Spielzeug-Fachhandel in Bochum. Kleinere Präsente zu überschaubaren Preisen sind in den Tagen vor den Feiertagen der Renner.
1800 Tuning-Fans beim "Car-Freitag" in Wattenscheid
Car-Freitag
Ob's an der A40-Sperrung lag: Der diesjährige "Car-Freitag" in Bochum-Wattenscheid war auffallend ruhiger als üblich. Für die Polizei war es dennoch ein Groß-Kampftag. Zahlreiche der aufgenotzten Autos wurden aus dem Verkehr gezogen.
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

 
Fotos und Videos
Car-Freitag
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Terrakotta-Armee in Bochum
Video
Ausstellung