WAZ-Gewinner freuen sich auf Peter Kraus

Peter Kraus gibt am 30. März sein Abschiedskonzert im Bochumer Ruhrcongress.
Peter Kraus gibt am 30. März sein Abschiedskonzert im Bochumer Ruhrcongress.
Foto: Lars Heidrich
Was wir bereits wissen
Peter Kraus gibt am 30. März sein Abschiedskonzert im Ruhrcongress. Vier WAZ-Gewinner sind dabei - und lernen den Rocker zuvor persönlich kennen.

Bochum.. „Der sieht noch so gut aus und hat so viel Power!“ Margot Haferkamp schwärmt von Peter Kraus. Seit den 50er Jahren hat sie die Karriere des einstigen Backfisch-Stars verfolgt. Nächsten Montag ist ihr Glückstag: Die 90-jährige lernt den 76-jährigen Sänger erstmals persönlich kennen.

Die rührige Stiepelerin („Ich hab’ mir zum Geburtstag selbst ein I-Pad geschenkt“) zählt zu den über 200 Lesern, die sich in der vergangenen Woche am Gewinnspiel unserer Zeitung beteiligt haben. Die beiden Haupttreffer: eine Begegnung mit Peter Kraus vor dessen Konzert am 30. März (20 Uhr) im Ruhrcongress. Der ewig junge Entertainer und Rock’n’Roller ist derzeit auf Abschiedstournee. Sein Gastspiel in Bochum ist der letzte von über 50 Tour-Terminen. Heißt: Es ist die voraussichtlich letzte Gelegenheit, Peter Kraus auf der Bühne zu erleben.

„Das machen die Knochen nicht mehr mit.“

„Ich habe ihn schon tausendmal im Fernsehen gesehen, aber noch nie live“: Margot Hafermann freut sich riesig auf die Erinnerung an die Rock’n’Roll-Ära. Zwar wird sie sich mit dem Tanzen etwas zurückhalten müssen: „Das machen die Knochen nicht mehr mit.“ Ein unvergesslicher Abend wird’s für sie und ihre Freundin Ute Brand (75) gleichwohl.

Ebenso wie für Annegret Leifels, die gleichfalls ein Treffen und Karten gewonnen hat. Die 72-Jährige, die ihre Freundin Christa Moesicke (66) mitbringt, war schon einmal bei einem Peter-Kraus-Auftritt in Dortmund. „Aber das ist viele Jahre her.“ Umso größer ist die Vorfreude auf Montag: „Ich bewundere vor allem, wie fit Peter Kraus noch immer ist.“

Drei weitere Leser haben jeweils eine aktuelle Peter-Kraus-CD „Zeitensprung“ gewonnen: Christel Nobel, Gudrun Danielczik und Inge Mücke. Die CDs liegen in der WAZ-Redaktion, Huestraße 25, bereit.

Konzertkarten (ab 46,50 Euro) sind noch im Vorverkauf erhältlich.