Was ist Autismus? Die Krankheit kurz erklärt

Autismus wurde 1943 zum ersten Mal durch den Kinderpsychiater Leo Kanner beschrieben.

Kurz beschreiben lässt sich Autismus als eine tiefgreifende Entwicklungsstörung.

Beim Autismus unterscheidet man vor allem zwischen zwei Ausprägungen: dem frühkindlichen Autismus, der oft mit geistigen Behinderungen einhergeht, und dem Asperger Autismus, der mitunter motorische Störungen mit sich bringt.

Autisten können einen anderen Menschen nicht lesen. Sie leben meistens in ihrer eigenen Welt.

Autismus lässt sich jedoch nicht anhand weniger Symptome definieren, vielmehr wird mit der Bezeichnung ein großes Spektrum ausgedrückt.