Das aktuelle Wetter Bochum 8°C
Kemnader See

Von Drachenbooten und Rennseglern

18.05.2012 | 18:00 Uhr
Von Drachenbooten und Rennseglern
Foto: Stefan Arend

Hattingen.  Mit dem Tag des Wassersports wurde an Christi Himmelfahrt die Saison am Kemnader See eröffnet.

Einmal die Paddel in die Luft gestreckt, dann geht es los. Kaum hörbar gibt es Signale, trotzdem stechen alle 16 Frauen synchron ins Wasser. Das Drachenboot, angetrieben von gehörlosen Frauen, war die neue Attraktion beim Tag des Wassersports auf dem Kemnader See .

Zum ersten Mal präsentierte der Polizeisportverein Ruhr die langen Boote. „Wir gehören damit zu der internationalen „Pinkpaddler-Bewegung“, erklärte Frank Plewka. „Wir bieten diesen Sport speziell brustkrebskranken Frauen an“, so Plewka, „und wir haben eine Gehörlosen-Gruppe.“

Auch die bewährten Angebote der Wassersportschule Kemnade kamen gut an: Radeln auf dem Wasser, Rettungsübungen der DLRG, die Taufe eines Rennseglers und das Sprintrennen der Kanuten. „Eigentlich ist es kein Wassersport, sondern die Folge einer schweren Infektionskrankheit“, fand Theo Lenhoff, seines Zeichens Segellehrer.

Zusammen mit Interessierten hisste er die Segel zur Probefahrt und warf Ihnen dabei Seglerlatein an den Kopf. „Die Segel für die neue Saison sind gesetzt“, befand Gaby Seidel von der Wassersportschule.

Lutz Thomala



Kommentare
Aus dem Ressort
Graffiti mit hohem Ärgerpotenzial in Bochum
Sachbeschädigung
Graffiti-Schmierereien gibt es massenhaft in der Stadt. Seit etwa zwei Jahren aber kommt auffallend oft auch der Schriftzug „MLPT“ von einer Fußball-Gruppierung hinzu, außerdem entsprechende Aufkleber. Einer der Tatverdächtigen (20) steht zurzeit wegen Sachbeschädigung vor Gericht.
Moderner Tanz geht in die Schule und überzeugt
Neues Projekt Zahn-Räder
Die Zusammenarbeit zwischen der Willy-Brandt-Gesamtschule der Ruhr-Universität und Theater Total hat das Zeug für eine Vorbildfunktion. Alle Beteiligten können von dieser ambitionierten Idee profitieren.
Bochumer Theaterpreise und Minetti-Preis verliehen
Bühne
Jana Schulz (Arrivierte) und Friederike Becht (Nachwuchs) sind die Preisträgerinnen des vom Freundeskreis des Schauspielhauses gestifteten Theaterpreises 2014. Die bekannte TV- und Bühnenschauspielerin Hannelore Hoger erhielt den Bernhard-Minetti-Preis des Kemnader Kreises.
Opel baut in Bochum auf dem Gelände des Getriebswerks neu
Wirtschaft
Auf dem Gelände des Werks II errichtet die Adam Opel AG in Bochum bis 2016 den angekündigten 95 000 qm großen Erweiterungsbau seines Warenverteillagers. Das alte Lager wird modernisiert, alle Brachflächen werden der Stadt angeboten. 60 Millionen Euro werden in die gesamten Maßnahme investiert.
Abschied von Ferienvilla De Schulp im holländischen Nordwijk
De Schulp
Viele Bochumer machten in jungen Jahren Urlaub in der Herberge im holländischen Nordwijk. Deren Besitzer Ton Schalks ging jetzt in Rente, die Ferienvilla ist damit Geschichte. Der Kontakt nach Bochum aber bleibt, allein deshalb, weil Tons seit 26 Jahren mit Martina aus Altenbochum verheiratet ist.
Fotos und Videos
Minetti- und Theaterpreis 2014
Bildgalerie
Kammerspiele
Leben an der Castroper
Bildgalerie
Strassen Serie