Vollbremsung der U 35 - Polizei sucht Frau mit Kinderwagen

Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit einem Kinderwagen ist eine Frau durch das Gleisbett der U 35 gelaufen. Ein Zugfahrer leitete eine Vollbremsung ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Bochum.. Nachdem eine Unbekannte mit einem Kinderwagen einen U-Bahn-Fahrer der Bogestra zu einer Vollbremsung gezwungen hat, sucht die Polizei nun nach Hinweisen auf die Frau. Sie war am Dienstag, 19. Mai, nahe der Haltestelle Universitäts- und Wasserstraße über das Gleisbett spaziert. Um eine Kollision zu vermeiden, hatte der Fahrer der U 35 abrupt bremsen müssen. Drei weibliche Fahrgäste (15, 26, 23 Jahre alt) in dem Zug wurden dabei leicht verletzt. Zwei konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Unbekannte entfernte sich nach dem Vorfall.

Die Frau mit dem Kinderwagen soll 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein und ein buntes Kopftuch getragen haben. In dem Wagen soll ein Kleinkind gesessen haben. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um Hinweise von Zeugen.