Vielschichtiger Film übers Surfen

Im Juli und August widmet sich das Kino Endstation (Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108) dem Surf-Sport und wartet mit drei Filmen übers Wellenreiten auf. Erster Streifen in der kleinen Reihe ist Jan-Willem van Ewijks „Atlantic“, der bis Donnerstag täglich um 19 Uhr im englischen Original mit deutschen Untertiteln läuft.

Hobbysurfer Fettah hat viele Freunde unter den Touristen, die jedes Jahr zum Windsurfen in sein Dorf an der marokkanischen Atlantikküste kommen. In einem Sommer verliebt er sich in die Holländerin Alexandra. Als sie abreist, packt Fettah sein Surfbrett und begibt sich auf eine Reise entlang der Atlantikküste in Richtung Europa. Bald schon merkt er, dass Glück immer ein Opfer verlangt.

Surfer Movie, Migrantendrama, Survival Thriller, Abenteuerfilm, Romanze und filmische Meditation über die existenziellen Grundlagen des Menschseins – „Atlantic“ ist keines davon und doch von allem ein bisschen. Die größte Stärke des Films sind die faszinierenden Aufnahmen auf See.