VHS liefert „Schlüssel zur Welt“

So wirbt der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. über seine Initiative www.iChance.de.
So wirbt der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. über seine Initiative www.iChance.de.
Foto: NRZ

Bochum.. „Mein Schlüssel zur Welt“ lautet die Überschrift der bundesweiten Kampagne für Lesen und Schreiben oder Alphabetisierung. Die Volkshochschule möchte ganz gezielt diesen Schwerpunkt weiter ausbauen und nennt ihr Konzept „Das Bochumer Modell“. VHS-Chef Thomas Ratenhof erläuterte dies bei der Vorstellung des aktuellen Halbjahres-Programms mit seinen rund 1100 Veranstaltungen.

Ziel der VHS bleibe es weiterhin, ein bezahlbares Bildungs-Angebot für die Bevölkerung anzubieten. Und dies werde trotz diverser Einsparungen auch so bleiben. Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung waren einige Stellen abgebaut und demzufolge auch das Angebot leicht gekürzt worden.

In früheren Jahren gab es in der Spitze bis zu 50.000 Unterrichtseinheiten, jetzt habe sich die Zahl zwischen 42 und 47.000 eingependelt. „Wichtig ist, dass es uns gelungen ist, die Preise stabil zu halten“, so Ratenhof. Pro Jahr nutzen rund 40.000 Menschen die Angebote der Volkshochschule.

Programm liegt jetzt aus

Ab sofort liegen die 22.500 druckfrischen Programme für das 1. Halbjahr an zahlreichen Stellen, unter anderen auch an den 330 Verkaufsstellen der WAZ in Bochum, kostenlos aus. Interessierte können sich auf verschiedenen Wegen zu den Kursen anmelden.

Wie immer hat die VHS eine zentrale Telefonnummer für die Anmeldungen eingerichtet: 0234/910-1555. Anmeldungen sind außerdem direkt an der VHS in der Innenstadt, schriftlich oder natürlich per Internet, www.vhs-bochum.de möglich.

Außerdem weist die VHS darauf hin, dass bei allen Angeboten im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ eine vorherige Beratung verpflichtend ist. Dies gelte ebenfalls für Integrationskurse, den Deutschtest für Zuwanderer, Orientierungskurs und die sogenannten international anerkannte AI-Prüfung. Es empfiehlt sich zudem, zur Vorbereitung auf den sogenannten Einbürgerungstest eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Kurse zu Castings und Computern

Aus dem breitgefächerten Angebot stechen einige Neuigkeiten hervor. So bietet die neue Dozentin Sunny Bansemer, die selbst Schauspielerin und Moderatorin ist, erstmals Kurse über die Geheimnisse des Castings oder auch den „Traumberuf“ eines Moderators oder einer Moderatorin an.

Im Bereich der Kurse für komplette Schulklassen gibt es ebenfalls neue Themenbereiche. Wer mag, kann sich jetzt über die Textilindustrie oder den Beruf einer Modedesignerin informieren. Wer seine Zeit gern vor dem Computer verbringt, sollte dies nur mit einem „Fahrschein fürs Netz – in acht Stunden um die Welt“ tun. Gleich für ganze Klassen gibt es eine solche Internet-Rallye.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE