Das aktuelle Wetter Bochum 3°C
Opel

Verschobene Opel-Feier versalzt zwölf Gastronomen die Suppe

10.10.2012 | 18:35 Uhr
Am 10. Oktober 1962 und damit vor 50 Jahren liefen im Bochumer Opelwerk die ersten Wagen der Marke Kadett A vom Band.Foto: WAZ

Bochum.   Weil das Werk Bochum seine Feier zum 50-jährigen Bestehen auf den 15. Dezember verschob, mussten ein Dutzend Gastronomen, die bei Opel für einen Kulinarischen Treff gebucht waren, absagen. Auch Werksmitarbeiter tun sich schwer, sich mit dem Wintertermin anzufreunden.

Die Opel-Jubiläumsfeier wird vom 27. Oktober auf den 15. Dezember verschoben . Das wurde am Mittwoch offiziell bestätigt. Was in der Mitteilung der Werksleitung unerwähnt bleibt: Der neue Fest-Termin versalzt zwölf Gastronomen kräftig die Suppe.

Alles war vorbereitet. Zur 50-Jahr-Feier des Opel-Werks sollte das Sommer-Festival „Bochum Kulinarisch“ erstmals in seiner 24-jährigen Geschichte einen Herbst-Ableger bei Opel erhalten. Zwölf der 17 Restaurants hatten für den 27. Oktober ihre Zusage gegeben. „Es gab bereits einen gemeinsamen Fototermin mit Opelanern. Eine Broschüre war in Planung“, berichtet BO-Kulinarisch -Macher Herwig Niggemann.

Mitarbeiter haben keine Lust, mit den Medien über das Fest zu sprechen

Um so überraschter sei die Gastro-Riege gewesen, als der Oktober-Termin kürzlich gestrichen wurde. Als Ausweich sei der 27. November genannt worden, „was für die Wirte schon schwierig geworden wäre“. Der nun feststehende 15. Dezember indes „geht gar nicht. Kurz vor Weihnachten ist das Kerngeschäft in der Gastronomie. Da hat niemand Zeit für Bochum Kulinarisch“, bedauert Niggemann, dass eine „wunderbare, Ur-Bochumer Idee nun geplatzt ist“.

Wie reagieren Mitarbeiter auf die Verschiebung? Wortlos marschieren sie auf das Werk zu, blicken zu Boden, wollen nicht sprechen, schon gar nicht mit der Presse. Zu häufig wurden sie schon gefragt, was aus Opel wird. Was sie davon halten, dass Opel „ihr“ Jubiläum erst später feiern will? Die meisten Arbeiter antworten mit einem Schulterzucken, hasten weiter.

"Sehr befremdlich"

Grund dafür sollen die Sonderschichten sein, die plötzlich an den Samstagen im Oktober und November anfallen sollen, um neue Astras und Zafiras in vierstelliger Höhe zu produzieren. Der ein oder andere Opelaner lässt Kommentare fallen wie „Vielleicht wird ja in zehn Jahren gefeiert“. Ein älterer Kollege betont, er sei froh, seinen Job überhaupt behalten zu dürfen. Da sei ihm das Fest „auch schon egal“. Jürgen (49) mutmaßt: „Wenn ich meinen Geburtstag nicht am gleichen Tag feiere, dann liegt doch was an! Entweder ich bin krank oder sonst was. Es ist schon sehr befremdlich, dass die Feier verschoben wird.“

Offiziell gab Opel am Mittwoch bekannt, dass und in welcher Form am 15. Dezember gefeiert werden soll: mit einem Tag der offenen Tür, mit Testfahrten, mit einem Gewinnspiel (Hauptpreis: ein Astra GTC) und buntem Programm mit Vereinen und Verbänden. Die Deutsche Post, die für den 27. Oktober einen Sonderstempel fertig hatte, meint gelassen: „Dann gibt es eben einen neuen.“

"Lasst Opel nicht sterben"

 

Jürgen Stahl

Kommentare
14.10.2012
17:37
Wann endlich hört diese GM Fixierung auf ?
von meigustu | #3

Vor 50 Jahren hatten die Amis Lust und Geld - heute fehlt ihnen beides.

Heute haben die Asiaten das Geld. Wo sind die Politiker, wo ist die IHK die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
CDU Bochum nominiert Klaus Franz für die Oberbürgermeisterwahl
Politik
Klaus Franz (62) ist seit Montagabend auch offiziell Kandidat der CDU für das Oberbürgermeisteramt. Am Dienstag will die Partei in den Wahlkampf...
Wirbel nach Intendanten-Abschied
Fortsetzung von Seite 1.
Der gestern bekannt gewordene vorzeitige Abschied von Anselm Weber aus dem Bochumer Theater hat für einigen Wirbel gesorgt. Sogleich wurde die Frage...
Bochumer Intendant Anselm Weber geht nach Frankfurt
Wechsel
Schauspieldirektor löst seinen bis 2020 laufenden Vertrag vorzeitig auf und geht zur Spielzeit 2017/18. Finanzprobleme gelten als ein Beweggrund.
Defekte Isolation führte zum Stromausfall an der Ruhr-Uni
Blackout
Vor zwölf Tagen war die Ruhr-Uni nach Defekt für 20 Stunden ohne Strom. Stadtwerke lassen Ereignisskette des Schadens durch Gutachter analysieren.
Bochumer rief Polizei an und sagte: Habe eine Frau getötet
Tötungsdelikt
Ein 29-jähriger Bochumer hat am Sonntag die Polizei angerufen und erklärt, eine Frau getötet zu haben. Woran die 44-Jährige starb, ist noch unklar.
Fotos und Videos
Hochstraße in Wattenscheid
Bildgalerie
Straßenserie
Tausende jubeln Blau Weiß
Bildgalerie
Maiabendfest
article
7183390
Verschobene Opel-Feier versalzt zwölf Gastronomen die Suppe
Verschobene Opel-Feier versalzt zwölf Gastronomen die Suppe
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/verschobene-opel-feier-versalzt-zwoelf-gastronomen-die-suppe-id7183390.html
2012-10-10 18:35
Opel, Gastronomie, Bochum, Jubiläum, Feier, 50 Jahre,
Bochum