Verdi-Streikende bilden Menschenkette

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Bochumer Stadtverwaltung für den heutigen Mittwoch zu einer Solidaritätsaktion vor dem Rathaus aufgerufen. Die Aktion soll um 12 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz beginnen.

Im Rahmen einer aktiven Mittagspause möchten die streikenden Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung eine Menschenkette vom Willy-Brandt-Platz bis zur Huestraße bilden.

„Damit demonstrieren die Beschäftigten der Stadt, dass sie sich in der Tarifauseinandersetzung um eine Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe nicht gegeneinander ausspielen lassen“, so David Staercke, Verdi-Gewerkschaftssekretär.

Die ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligte Komba-Gewerkschaft weist darauf hin, dass sich am heutigen Mittwoch die Vereinigung der Vertretung der kommunalen Arbeitgeberverbände zu einer Sitzung trifft. Komba rechnet daher mit einer ersten Reaktion auf das anhaltende Streikgeschehen.

Übrigens hat Verdi am heutigen Abend, 18 Uhr, interessierte Eltern zu einer offenen Gesprächsrunde in das Streikzelt, Universitätsstraße 76, eingeladen.