Das aktuelle Wetter Bochum 22°C
Festival

Unsere Tipps zu Bochum Total - Das wollen wir hören!

10.07.2013 | 18:30 Uhr
Unsere Tipps zu Bochum Total - Das wollen wir hören!
Bochum total 2012: Fans jubeln im Bermudadreieck.Foto: Ingo Otto

Bochum.   Vier Tage lang steht das Bermudadreieck Kopf: Bochum Total lockt zum 28. Mal, diesmal mit 60 Bands und fünf Bühnen – und voraussichtlich ohne Regen. Wir haben uns mal umgeschaut, wen wir auf keinen Fall verpassen sollten – und Sie auch nicht!

Es ist das größte Festival im Ruhrgebiet - eine Million Menschen werden erwartet. Bochum Total lockt zum 28. Mal, diesmal mit 60 Bands und fünf Bühnen – und voraussichtlich ohne Regen. Die Tipps unserer Redaktion, welche Bands und Künstler man gesehen haben sollte:

Apologies, I Have None servierten mit „London“ DAS Debütalbum des Jahres 2012. Vier Mittzwanziger, die das Herz auf der Zunge tragen und mit einem rotzigen Mix aus Rock, Punk und Indie begeistern. Auftritte der Briten sind ein adrenalingeladener Ritt zwischen zuckersüßen, mehrstimmigen Harmonien und Stimmbandriss. Dank des deutschen Plattenlabels Uncle M Records sind sie mehr bei uns unterwegs als in der Heimat. Wenn die berühmt sind, kann man sagen: „Die hab ich noch als Geheimtipp bei Bochum Total gesehen.“ (Sa., 13. Juli, 18.15 Uhr, Ringbühne)

Popsongs sind wie Fast Food

Die meisten Popsongs sind wie Fast Food: nur in höchster Not mehrfach zu ertragen. „Still“ ist anders: wie ein köstliches Mahl, immer wieder ein Genuss. 2011 gelang Jupiter Jones mit der Ballade ein Riesenhit. Der wird im Radio noch immer rauf und runter gespielt. Schade, dass die Jungs aus der Eifel kein weiteres Werk dieses Formats geschaffen haben. Aber allein „Still“ reicht, um sich auf das Bochum-Total-Konzert besonders zu freuen (Sa., 20.45 Uhr, 1Live-Bühne).

Musikfestival
Die wichtigsten Infos zum großen Festival Bochum Total

Let there be rock! Die Innenstadt steht Kopf, wenn Bochum Total ab Donnerstag bis zu eine Million Menschen aus ganz Europa anlockt. Die Vorhersagen verheißen ideales Festival-Wetter. Kurz vor dem ersten Gitarrenriff beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Rock-City Bochum.

Rock aus der Heimat: Sänger Math­ias Reetz, aufgewachsen an der Bochumer Grenze im Hattinger Stadtteil Winz-Baak, kommt mit Blackmail. Nun, ehrlich gesagt, kommt ja doch eher die Band Blackmail mit ihrem noch immer neuen Sänger Mathias Reetz. Gitarrist Kurt Ebelhäuser entdeckte Reetz im Februar 2010 und hat seine Bandkollegen überzeugt, ihn auch zu engagieren. Im Februar haben sie ihr zweites gemeinsames Album „II“ veröffentlicht – Rock, eher hart, weniger zart. Kopfnicken ist also angesagt. (Fr., 19.30 Uhr, Ring-Bühne)

Vorwand zum Herumspacken

Alle paar Jahre trollt sich durch den Deutschrap ein neuer Typ, der aussieht wie ein aus dem Bad-Taste-Gefängnis ausgebrochener Althipster mit ebenso frischen wie sinnfreien Ideen. In diesem Jahr ist es McFitti mit seinem Bart, dessen Debüt „#Geilon“ unter ­HipHoppern willkommener Vorwand zum Herumspacken ist. Er verzerrt seine Stimme mit Autotune, klaut beim 70er-Discosound genau wie bei Deichkind. Wer Spaß bis zum Fremdschämen erleben will, muss das sehen, am besten bei „30 Grad“, wie Fittis Hit heißt (So., 19.30 Uhr, 1-Live-Bühne).

Wer spielt wo bei Bochum Total 2013
Wer spielt wo bei Bochum Total 2013
Donnerstag, 11. Juli:

 

1 Live-Bühne

17:00 - 17:45 Uhr: New Found Land
18:15 - 19:00 Uhr: Exclusive
19:30 - 20:15 Uhr: Ok Kid
20:45 - 22:00 Uhr: Laing

 

Ringbühne

17:00 - 17:45 Uhr: Paper Arms
18:15 - 19:00 Uhr: Radio Havanna
19:30 - 20:15 Uhr: Bopppin`B.
20:45 - 22:00 Uhr: Thomas Godoj

 

Sparkassen-Bühne

17:00 - 17:45 Uhr: S. Hackel
18:15 - 19:00 Uhr: Jaimi Faulkner
19:30 - 20:15 Uhr: Herrenmagazin
20:45 - 22:00 Uhr: Dikta

Trailer Wortschatz Bühne:

17:45 - 18:15 Uhr: Thementexte
19:00 - 19:30 Uhr: Dr. Aeneas Rooch
20:15 - 20:45 Uhr: Freie Radikale

 

Freitag, 12. Juli

 

1 Live-Bühne
17:00 - 17:45 Uhr: DI-RECT
18:15 - 19:00 Uhr: Mega! Mega!
19:30 - 20:15 Uhr: YOUTHKILLS
20:45 - 22:00 Uhr: Phrasenmäher

 

Ringbühne

17:00 - 17:45 Uhr: Echofuchs
18:15 - 19:00 Uhr: Hartmann
19:30 - 20:15 Uhr: Blackmail
20:45 - 22:00 Uhr: Monsters of Liedermaching

 

Sparkassen-Bühne

17:00 - 17:45 Uhr: Anne Haight
18:15 - 19:00 Uhr: Liedfett
19:30 - 20:15 Uhr: Tengo Hambre Pero No Tengo Dinero
20:45 - 22:00 Uhr: Saint Lu
22:15 - 23:00 Uhr: What about Bill?

 

Trailer Wortschatz Bühne

17:45 - 20:45 Uhr: Science Slam
22:00 - 23:00 Uhr: Lazou

 

Samstag, 13. Juli

 

1 Live-Bühne

17:00 - 17:45 Uhr: Lauter Leben
18:15 - 19:00 Uhr: Abby
19:30 - 20:15 Uhr: Maxim
20:45 - 22:00 Uhr: Jupiter Jones

 

Ringbühne

17:00 - 17:45 Uhr: Dead Sirius 3000
18:15 - 19:00 Uhr: Apologies, I Have None
19:30 - 20:15 Uhr: KMPFSPRT
20:45 - 22:00 Uhr: Bollock Brothers

 

Sparkassen-Bühne

15:00 - 15:30 Uhr: Katrins Gitarre
15:45 - 16:30 Uhr: Daniel Puente Encina
17:00 - 17:45 Uhr: Simon & Jan
18:15 - 19:00 Uhr: Gardenier
19:30 - 20:15 Uhr: Tommy Finke
20:45 - 22:00 Uhr: HONIG
22:15 - 23:00 Uhr: Carol King

 

Trailer Wortschatz Bühne

15:30 - 16:00 Uhr: Marco ‘Jonas’ Jahn & Friends
16:00 - 16:45 Uhr: Robert Griess
17:45 - 18:15 Uhr: Ben Redelings
17:45 - 18:15 Uhr: blicke filmfestival des ruhrgebiets
19:00 - 19:30 Uhr: Fred Ape
19:35 - 20:05 Uhr: blicke filmfestival des ruhrgebiets
20:15 - 20:45 Uhr: Matthias Reuter
20:15 - 21:10 Uhr: blicke filmfestival des ruhrgebiets
22:00 - 23:00 Uhr: Honigdieb

 

Sonntag, 14. Juli

 

1 Live Bühne

17:00 - 17:45 Uhr: Heisskalt
18:15 - 19:00 Uhr: GUAIA GUAIA
19:30 - 20:15 Uhr: Mc Fitti
20:45 - 22:00 Uhr: Pohlmann

 

Ringbühne

17:00 - 17:45 Uhr: Gil Ofarim & Acht
18:15 - 19:00 Uhr: Heavens Basement
19:30 - 20:15 Uhr: Eskimo Callboy
20:45 - 22:00 Uhr: Van Canto

 

Sparkassen-Bühne

15:00 - 15:45 Uhr: Crystal Flames
16:00 - 16:30 Uhr: Logic Insanity
17:00 - 17:45 Uhr: Mary Shade
18:15 - 19:00 Uhr: Skilla
19:30 - 20:15 Uhr: tusq
20:45 - 22:00 Uhr: Pamela Falcon

 

Trailer Wortschatz Bühne

14:00 - 15:00 Uhr: Johnhubertus
15:50 - 16:10 Uhr: Jules Cachcoeur
17:45 - 18:15 Uhr: Die Feuersteins
19:00 - 19:30 Uhr: Klaus Märkert /Jonas Künne
20:15 - 20:45 Uhr: Wodka in Dublin von Arne Nobel

Mütter, haltet eure Töchter fest! Jock McDonald ist im Anmarsch. Der hat angeblich in jeder Stadt ein Kind. Auf der Bühne nutzt der Exzentriker jede Gelegenheit, um Geschichten wie diese rauszuhauen. Alte englische Punk-Schule eben. Würde die Koketterie stimmen, hätte der gute Jock mehr Nachkommen, als in ein Fußballstadion passen würden. Seit Ende der Siebziger sind die Bollock Brothers unterwegs. Eine beachtliche Leistung in einer Szene, in der sich Musiker oft selbst zu Grunde richten. Also: Kommen, staunen und Klassiker wie „Faith Healer“ würdigen (Sa., 20.45 Uhr, Ringbühne).

Pop-Folk aus Schweden

Aus dem kühlen Norden kommen diese fünf Schwedinnen: Skilla lässt keinen kalt. Das Quintett spielt mit vollem Instrumenten-Einsatz – Klavier und Perkussion, Streicher- und Blasinstrumente . . . Dazu die kraftvolle Stimme von Nina Christensen, mal fröhlich, mal melancholisch. Das ist Pop vom Feinsten mit leichten Folk-Einflüssen. Und wenn sie „Wounded Hearts“ vom neuen Album „A Storm“ spielen, wird Skilla die Herzen im Sturm erobern (So., 18.15 Uhr, Sparkassen-Bühne).

Diese Band hat die längste Anreise: Aus dem australischen Adelaide kommen die Punkrocker von Paper Arms, die bei Bochum Total ihr Europa-Debüt „The Smoke Will Clear“ vorstellen. Mit ihrem kantigen, zugleich auch melodischen Sound tourt das Quartett zum ersten Mal in Deutschland. Freunde von Bands wie Hot Water Music oder Strike Anywhere sollten sich die Reibeisenstimme von Sänger Josh nicht entgehen lassen. (Do., 11. Juli, 17 Uhr, Ringbühne)


Kommentare
11.07.2013
14:14
Unsere Tipps zu Bochum total - Das wollen wir hören!
von Manni_Bananenflanke | #2

Ach ja: Ihr habt die Coolibri-Bühne in der Rotunde unterschlagen: Dort treten unter anderem mit "HörBuch" heute Abend um 20 Uhr die Gewinner des Bochumer Newcomer Festivals und morgen Abend kurzfristig die famosen "Goddbye Fairground" aus unserer Nachbarstadt Essen auf. Beide auf jeden Fall nen Tipp wert!

11.07.2013
14:11
Unsere Tipps zu Bochum total - Das wollen wir hören!
von Manni_Bananenflanke | #1

Jupiter Jones nur auf "Still" zu reduzieren, wird ihnen in keiner Form gerecht und ist nicht gerade ein Qualitätsmerkmal für diesen Artikel.. Die Band hat noch so viel mehr großartige (bessere!) Songs zu bieten, die allerdings größtenteils nicht viel mit "Still" zu tun haben, sondern auch richtig nach vorn rocken können. Hoffentlich läuft es nicht wieder wie vor zwei Jahren: "Wer ist nur für "Still" hier?" - lautes, hohes Gekreische. "Ok, wer geht nach "Still" wieder?" - lautes, hohes Gekreische. Danach dann tatsächlich ein Massenexodus. Peinlich für die, die abgehauen sind und gekreischt haben...
Aber wenigstens haben es "Apologies, I Have None" und "Paper Arms" auch in die Tipps geschafft. Wirklich großartige Bands - unbedingt ansehen!

Aus dem Ressort
Mehr Senioren leben von Alters-Hartz IV
Rente
Deutlich gestiegen ist in den vergangenen zehn Jahren der Anteil jener Bochumer Senioren, die von Alters-Hartz IV leben. Er nahm seit 2004 um 59 Prozent zu. Vor allem Frauen sind von dieser Entwicklung betroffen.
Neue Halle, Kreativpersonal – Urbanatix auf Expansionskurs
Street Art
Zur Kulturhauptstadt schuf der Bochumer Kulturmacher Christian Eggert (50) Urbanatix. Vier Jahre nach ihrer Premiere wird die Street-Art-Show immer größer und professioneller. Für das Programm 2014 haben die Macher eine besonders aufwändige Bildsprache entwickelt.
Opel-Werk bekommt Hilfe aus Gliwice
Opel
Der Opel-Betriebsrat beklagt im Bochumer Werk zunehmend Personalengpässe durch Krankheit oder Probearbeit in anderen Unternehmen. Unter anderem sollen nun Facharbeiter aus dem polnischen Gliwice aushelfen.
An der Maarbrücke durch die Zeit reisen
Bochums Straßen
Vielfältige Architektur, alternatives Wohnkonzept und unterschiedliche Nationalitäten neben sortierter Bürgerlichkeit ergeben hier ein interessantes Bild. Die Straße „An der Maarbrücke“ liegt in Goldhamme und ist von industrieller Geschichte geprägt. Anwohner setzen Hoffung in 8 Millionen Euro
Wetter schlägt Kapriolen
Unwetter
Schwere Gewitter und Hagelschauer am späten Sonntagabend über ganz Bochum. Der Stadtteil Wattenscheid ist erneut besonders betroffen. Hitze belastet viele Menschen, Krankenhäuser warnen auch vor Wetterumschwung.
Umfrage
Die Stadt möchte Bochum zu einer Marke machen. Ist das eine gute Idee oder geht der Schuss nach hinten los?

Die Stadt möchte Bochum zu einer Marke machen. Ist das eine gute Idee oder geht der Schuss nach hinten los?

 
Fotos und Videos
Tanz mit dem Licht
Bildgalerie
Urbanatix 2014
Aufräumaktion an Spielplätzen
Bildgalerie
Beseitigung der...
Musikzentrum
Bildgalerie
Baustelle
St. Peter und Paul
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten