Uni nutzt weitere Fläche im Stadtbad

Zu 100 Prozent vermietet ist das „Bochumer Fenster“ im Stadtzen-trum an der Massenbergstraße 9-13. Die Sport-Fakultät der Ruhr-Uni mietet von Oktober an für 15 Jahre eine 3600 qm große Fläche im Untergeschoss des früheren Stadtbades. Mit 11 800 qm Fläche ist die Uni zweitgrößter Mieter in dem 2002 umgebauten Gebäude, das seit 2006 der DIC Asset AG gehört. Sie hatte es von der Häusser-Bau gekauft.

Das frühere Schwimmbad wird bis Oktober 2015 zusammen mit den ursprünglichen Einzelhandelsflächen im Untergeschoss umgewandelt in drei Kursräume, eine Fitnessfläche, Umkleideräume mit Duschen und Seminarräume.Vom Wintersemester 2015/16 an besuchen etwa 3000 Jura-, Psychologie- und Sport-Studenten dort Seminare und Vorlesungen. Der Modepark Röther bleibt zweitgrößter Mieter des Objekts, das 24 100 qm Gesamtfläche aufweist. Nach dem Umbau werden 11 100 qm als Büroflächen, 7000 qm für Einzelhandel und Gastronomie sowie 5500 qm für universitäre Belange genutzt.