Trotz mieser Wetterprognosen startet die Freibadsaison

Letzte Vorbereitungen: Fliesenleger Bernd Stilla legt im Wellenbecken des Freibad Südfeldmark eine Fliese. Im Hintergrund steht Badleiter Michael Rump.
Letzte Vorbereitungen: Fliesenleger Bernd Stilla legt im Wellenbecken des Freibad Südfeldmark eine Fliese. Im Hintergrund steht Badleiter Michael Rump.
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv
Was wir bereits wissen
Nur drei Monate dauert die Freibad-Saison in Bochum in diesem Jahr. Los geht es am Montag. Die Winterschäden hielten sich diesmal in Grenzen.

Bochum.. Die Wetteraussichten sind nicht gut. Leichten Regen erwarten die Meteorologen. Dennoch startet am Montag, 1. Juni, die Freibadsaison.

Wie im vergangenen Jahr auch, sind in den Freibädern nur geringe Winterschäden entstanden. Von daher befand sich die Stadt in einer zeitlich sehr komfortablen Situation, diese Winterschäden zu beseitigen und die Reinigungen, Fliesen-, Folien-, Gehwegplatten- und Grünschnittarbeiten durchzuführen zu können.

Weitere Aufwertungs- und Sanierungsmaßnahmen

Im Hallenfreibad Hofstede stehen den Besuchern nun sanierte Freibadduschen und -toiletten zur Verfügung. Darüber hinaus stehen weitere Aufwertungs- und Sanierungsmaßnahmen an, mit deren Umsetzung nach erfolgter Haushaushaltsfreigabe und Mittelbereitstellung begonnen werden soll. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll die Fassade komplett erneuert sein. Die Freibadsaison endet im Gegensatz zu den bisherigen Zeiten bereits am 31. August. Ab 1. Juni gelten in den städtischen Bädern dann die Öffnungszeiten für die Sommersaison. Dabei werden ausschließlich in den Sommerferien die reinen Freibäder sehr guter Witterung auch am eigentlichen Schließtag geöffnet. Darüber hinaus ist die Stadt bemüht, auch die Freibadbereiche der Hallenfreibäder am eigentlichen Schließtag bei sehr guter Witterung zu öffnen. Die beiden reinen Freibäder in Werne und Südfeldmark als auch die Hallenfreibäder in Linden und Höntrop bleiben durchgehend in den Sommerferien geöffnet.

Informationen zu den einzelnen Bädern gibt es auf der Homepage der Stadt und über die Bäderinfoline unter 0800 – 426 42 60 (kostenlos aus dem dt. Festnetz).