Triftige Gründe

„Wir verbieten keinem Kunden einen Umzug“, sagt Jobcenter-Sprecher Johannes Rohleder.


Die Kosten werden allerdings nur übernommen, wenn für den Wohnungswechsel „triftige Gründe“ genannt und belegt werden. Das könne die Geburt eines Kindes oder ein neuer Partner ebenso sein wie eine vom Gesundheitsamt attestierte Krankheit.