Treffen führender Bandidos in Bochum abgesagt

Mehrere Polizeiwagen standen am Sonntag vor dem Quartier der Bandidos in Bochum. Foto: Thomas Goedde
Mehrere Polizeiwagen standen am Sonntag vor dem Quartier der Bandidos in Bochum. Foto: Thomas Goedde
Foto: WAZ FotoPool
Rund um das Clubhaus der Rockergruppe Bandidos in Bochum-Laer gab es am Sonntag einen Polizeieinsatz. Von mehreren Wagen aus beobachteten Beamte die Situation, weil ein Treffen vieler führender Bandidos aus ganz Deutschland erwartet wurde. Das geplante Treffen wurde dann aber abgesagt.

Bochum.. Ein Polizeiaufgebot hat am Sonntag das Clubhaus der Bandidos an der Alten Wittener Straße in Bochum-Laer beobachtet. Grund war ein erwartetes Treffen von über einem Dutzend Führungskräften der Bandidos aus ganz Deutschland. Nach Auskunft der Polizei wollten sie zu einer „Besprechung“ zusammenkommen

Diese Information hatte die Polizei am Samstag erhalten, nachdem sich zumindest eine der Führungspersonen der Rockergruppe in einem Hotel in Bochum einquartiert hatte. Am Sonntag wurde das Treffen dann aber abgesagt. Der Grund ist der Polizei eigenen Angaben zufolge ebenso unbekannt wie der genaue Grund der geplanten Besprechung. Trotzdem standen am Sonntagnachmittag noch sieben Polizeiwagen rund um das Rocker-Clubhaus, um die Situation weiter im Auge zu behalten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE