Südbadfreunde laden wieder zur Poolparty ein

Linden. Zur Poolparty mit Wasserspielen laden die Südbadfreunde und das Bäderamt nach drei Jahren Pause am Sonntag, 21. Juni, 14 bis 18 Uhr, wieder ein.

Alle Reparaturen an den Außenbecken sind abgeschlossen, die Ela-Schäden restlos beseitigt. Dr. Peter Reinirkens, Vorsitzender der Südbadfreude, stellt zufrieden fest: „Dank unserer Aktivitäten ist auch das Außengelände tipptopp hergerichtet. Das Südbad ist wieder ein Anziehungspunkt der besonderen Art. Die Freibadsaison läuft bislang gut an. Drei Jahre Abstinenz liegen hinter uns.“

Vorgesehen sind also am nächsten Sonntag Aktionen für Kinder und Jugendliche sowohl im Nichtschwimmer- als auch im Schwimmerbecken. Die Animation wird von den Freunden des Südbades durchgeführt. Im Nichtschwimmerbecken laden von 14 bis 15 Uhr „Banane“ und „Wibber“ ein, und von 15 bis 18 Uhr stehen Wasserspielgeräte für das Kindertauchen und Schwimmspiele für die Kleinen bereit. Großspielgeräte laden ins Schwimmerbecken ein. Die Spiele im Nichtschwimmerbecken sind auf eine begrenze Teilnehmerzahl ausgelegt. Es werden jeweils zwei kleine Mannschaften gebildet, die gegeneinander antreten. Anerkennungspreise winken als Belohnung. Bei großem Andrang gibt’s mehrere Durchgänge mit jeweils 15 Minuten Dauer.

Das Schwimmerbecken wird zu Beginn der Aktivitäten für das Stand-Up-Paddeln in zwei Bahnen abgeteilt. So können in kleinen Mannschaften die Paddel-Versuche unter Aufsicht des LDKC durchgeführt werden. Dann wird das Becken frei gegeben und mit „Saturn“ kommt bis zum Schluss ein Großspielgerät ins Becken.

Unterhaltsam wird es auch. Die Veranstaltungen werden mit einer Beschallungsanlage moderiert und mit Musik unterlegt. Peter Reinirkens: „Das wird ein Nachmittag für die ganze Familie. Unser Bad soll ein Anziehungspunkt der besonderen Art werden und auch für die Zukunft werben.“