Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Tennisclub

T.C.S feiert 40-Jähriges

07.11.2012 | 17:32 Uhr
T.C.S feiert 40-Jähriges
Die Ehrung der Jubilare erfolgte in der TennishalleFoto: Gert Hille

Südwest.  Der Tennisclub Bochum-Süd blickt auf erfolgreiche Jahrzehnte im Tennissport zurück. Bei einer großen Feier auf der Anlage Am Brannenweg fand auch Bürgermeisterin Gaby Schäfer lobende Worte.

Sein 40-jähriges Bestehen feierte der Tennisclub Bochum-Süd (T.C.S.) auf seiner Anlage Am Brannenweg / Halfmannwiese. Im Mittelpunkt stand die Geschichte des Vereins mit heute rund 400 Mitgliedern. Zu den Gästen gehörten Bürgermeisterin Gaby Schäfer und Bezirksbürgermeisterin Doris Erdmann.

Das ansehnliche Clubhaus gefiel den Gästen besonders. Gaby Schäfer: „Ich finde das Clubhaus wunderbar.“ Doris Erdmann sicherte die Unterstützung der Bezirksvertretung zu: „Der T.C.S. ist volksnah und volkstümlich.“

Erster Vorsitzender Dieter Brüggerhoff verzichtete auf eine langatmige Rede, dafür setzte er auf eine eindrucksvolle Präsentation des Vereins und dokumentierte die spannende Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart: 1974 waren die ersten beiden Außenplätze fertig, 1975 fanden die ersten Clubmeisterschaften statt. 2012 wurde Platz 1 nach dem Gründungsvorsitzenden Heinz Beck benannt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Anne Greb, Hermann Gremmel, Jochen Peus und Wolfgang Pink. Gründungsmitglieder, die noch im Verein sind: Sigrid Theen, Irmhild Geldmacher, Paul Middelhaufe, Dieter Besse, Werner Lerch und Peter Zeiske. Dieter Brüggerhoff nannte die gute finanzielle Lage und die positiven sportlichen Leistungen der Mannschaften. Dies waren gute Gründe, unbeschwert den 40. Geburtstag zu feiern.

Gert Hille



Kommentare
Aus dem Ressort
Munteres Miteinander der Kulturen in der Hustadt
Hustadtteilfest
Das Stadtteilfest in der Hustadt war diesmal besonders gut besucht. Zahlreiche Vereine und Initiativen aus dem Süden sind beteiligt und sorgen zusammen mit den Besuchern auf dem Brunnenplatz für ein multikulturelles Happening. Bürgermeisterin Schäfer ist begeistert, dass alle mit anpacken.
Fußballverein Amac Spor steuert auf Erfolgskurs
Dahlhausen
Fußballverein Amac Spor 1987 formiert sich neu und möchte an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Viele ehemalige Spieler engagieren sich ehrenamtlich. Grillveranstaltung sollte alte und neue Freunde zusammenbringen.
Ärger um rigorosen Zapfenstreich auf der 1006. Fliegenkirmes
Jahrmarkt
Besucher wanderten am Wochenende zahlreich über die 1006. Auflage der Fliegenkirmes im Bochumer Stadtteil Stiepel. Dass die Polizei am Freitag um 23 Uhr das muntere Treiben jäh beendet, sorgt jedoch für Unmut. Weitaus höhere Wellen als das fehlende Festzelt schlug die „Sperrstunde“.
Fliegenkirmes in Stiepel lockt mit einem Spiegellabyrinth
Fliegenkirmes
Die Fliegenkirmes rund um die Stiepeler Dorfkirche beginnt am Freitag. In diesem Jahr ist erstmals wieder ein Laufgeschäft dabei. Es gibt über 30 Attraktionen. Das Fest mit „Atmosphäre“ geht über vier Tage und wird am Montag mit einem Feuerwerk abgeschlossen.
Neuer Abenteuer-Spielplatz in Dschungeloptik für das Wiesental
Spielplatz
Eltern, Kinder und Anwohner sammelten am Dienstag Ideen für die Neugestaltung des Spielplatz im Wiesental in Bochum-Weitmar. Vertreter der Stadt planen jetzt die neue Spielfläche. Die Kinder wollen einen „Dschungel“. Dafür stehen 65 000 Euro zur Verfügung.
Umfrage
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Thealozzi
Bildgalerie
Sommerferien
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
"Putzen für Bier" in Essen gestartet
Bildgalerie
Pick-Up-Projekt