Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Verkaufsoffen

Shopping und Märchenzauber

02.11.2012 | 18:44 Uhr
Shopping und Märchenzauber
Märchenerzählerin Melanie Goebel ist beim verkaufsoffenen Sonntag dabei.Foto: Thomas Goedde

Linden.   Der verkaufsoffene Sonntag am 4. November in Linden wird mit einem schönen Begleitprogramm angereichert. Ein Trompetenquartett spielt, Märchen werden vorgelesen, ein Fackelzug zieht durch den Stadtteil – und die ersten Weihnachtslichter brennen.

Der Stadtteil Linden freut sich auf einen verkaufsoffenen Sonntag: Von 13 bis 18 Uhr sind morgen zahlreiche Geschäfte entlang der „Lindener Meile“ geöffnet. 70 Lichterbäume sollen hier für vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Möglich macht dies die Werbegemeinschaft, die die Kosten für den Lichterglanz trägt: „Da kommt ganz schnell eine fünfstellige Summe zusammen“, sagt der Vorsitzende Karl-Heinz Schulte.

Mit dabei ist auch Melanie Goebel: Die beliebte Märchenerzählerin wird von 15 bis etwa 18 Uhr an acht Stationen Kindern und auch den Eltern besondere Geschichten erzählen. Im Schmuckatelier an der Hattinger Straße 764 und im Ideenhaus Rodemann gegenüber macht sie ab 15 Uhr den Anfang mit Sagengestalten aus dem Ruhrgebiet und Märchenklassikern aus Nordeuropa.

Weitere Stationen auf Melanie Goebels Märchenreise: Bei „Wachgeküsst“ und Optik Schulze stehen „brausende Böckchen, kribbelnde Kobolde und fliegende Beutelratten“ auf dem Programm. Danach geht es ins Nachhilfekolleg von Carolin Müller, wo Goebel die „Mücke Singefein“ brummen lässt. Auch in der Polsterei Ringler, bei Albert Schwager und bei „La Posta“ schaut sie vorbei.

Um 17.45 Uhr spielt vor der Alten Timmerschule das Trompetenquartett auf, um 18 Uhr setzt sich dann ein Fackelzug durch den Ortsteil in Bewegung, an dem jeder teilnehmen kann. Für genügend Fackeln hat die Werbegemeinschaft gesorgt.

Auf dem Liebfrauenkirchplatz ist ab 18.15 Uhr eine unterhaltsame Party angesagt. Das Trompetenquartett der Musikschule Linden spielt auf, und die „Twinfires“ zeigen ihre Feuershow.

Gisbert Frömgen



Kommentare
02.11.2012
19:20
Shopping und Märchenzauber
von blanchette | #1

Wunderbar, noch nicht mal die Trauertage sind vorbei, aber schon Weihnachtslieder
singen ???? Da könnt er ihr auch gleich Ostern feiern und dann das Wochenende darauf
Ostereier suchen. Viel Spaß wünsche ich !

Aus dem Ressort
Theaterverein „Preziosa“ feiert 125. Geburtstag mit einem Fest
Theaterverein
Der Stiepeler Theaterverein „Preziosa“ blickt auf seine 125-jährige Geschichte mit Höhen und Tiefen zurück. Während der Weltkriege und mangels Nachwuchs mussten zwangsweise Spielpausen eingelegt werden. Der Wunsch nach festem Aufführungsort ist groß.
„Jedermänner“ paddeln bei Elefanten-Regatta am besten
Spaß-Regatta
Die 28. Auflage der Elefanten-Regatta des Linden-Dahlhauser Kanuclubs ist einmal mehr ein spaßiges Spektakel. der Titelverteidiger setzt sich knapp durch. Nach spannenden Duellen auf der Ruhr wird am Ende gemeinsam gefeiert.
„Dahl’sen Total“: Dahlhausen feiert
Stadtteilfest
„Dahl’sen Total“ zog an drei Tagen Tausende Besucher in den Stadtteil. Die Ruhrlandbühne als Veranstalter bot Programm, Musik und Gesang nonstop. Rund 2000 Besucher kamen allein am Samstag aufs Gelände der Ruhrlandbühne.
Seniorenbüro Südwest ist eröffnet
Service
Informationen und Hilfsangebote an der Hattinger Straße. Awo- und Stadt-Mitarbeiterinnen wollen eine Anlaufstelle auf Ältere sein. Gesucht werden Ehrenamtliche und Ideen für ein selbstbestimmtes Leben älterer Menschen in ihrem Wohnquartier.
Lokalpolitiker fordern mehr Geld für den Bezirk Südwest
Haushalt
Bezirksvertretung Südwest will fast das Doppelte an Haushaltsmitteln. Ob sie damit Erfolg hat, ist fraglich. Denn die Haushaltslage ist prekär, wie der Stadtkämmerer deutlich macht. Auch daher lehnt die CDU den gesamtstädtischen Haushalt ab. Einigkeit besteht aber bei der Verteilung der bezirklichen...
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Thealozzi
Bildgalerie
Sommerferien
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple