Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Sicherheit

Schüler bekommen Westen für den Schulweg

06.11.2012 | 18:11 Uhr
Schüler bekommen Westen für den Schulweg
Auf dem Weg zum Sportunterricht: Die Borgholzschüler mit ihren neuen Sicherheitswesten.Foto: Marcus Simaitis

Wiemelhausen.  28 Erstklässler der Borgholzschule wurden mit leuchtenden Warnwesten des ADAC ausgerüstet, um während der dunklen Jahreszeit besser von den Autofahrern gesehen zu werden. „Sehr sinnvoll“, so lobt die Polizei.

„Sehen und gesehen werden: Das ist in der dunklen Jahreszeit unser Thema im Sachunterricht“, erklärte Lehrerin Claudia Philippski von der Borgholzschule. Da lag es für die Klassenlehrerin der neuen ersten Klasse nahe, sich mit der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ in Verbindung zu setzen, um für ihre 28 Schüler Warnwesten zu besorgen. Nun verteilte sie die leuchtenden Westen zusammen mit dem Bezirksbeamten Ralf Hüsken vor dem Eingangsbereich der Schule.

„Im Unterricht werden wir das vertiefen“, so Philippski weiter. Wichtig ist ihr dabei, dass in der morgendlichen Dämmerung dunkle Kleidung auf dem Schulweg wesentlich schlechter von anderen Verkehrsteilnehmern (insbesondere von Autofahrern) zu sehen ist als helle Kleidungsstücke. Philippski: „Wir werden dazu auch Experimente machen.“ Deshalb wird sie auch ihre Schüler anleiten, die Westen in den Wintermonaten morgens zu tragen.

Polizeikommissar Hüsken, der im Stadtbezirk Brenschede/Wiemelhausen täglich im Einsatz ist, gefällt die Aktion ausgezeichnet. „Die Warnwesten sind sehr sinnvoll, weil die Kinder heute meist dunkle Sachen tragen“, betonte er. Im Frühjahr habe er deshalb auch an der benachbarten Grundschule Brenscheder Straße eine solche Verteilaktion unterstützt. Wichtig ist ihm, dass die Kinder die Westen auch tragen. Hüsken etwas drastisch: „Wer gesehen wird, wird nicht überfahren.“ Friederike Borgstedt, die Mutter von Paul (6), war ebenfalls begeistert von der Aktion. „Ich finde das gut“, erklärte sie. „Die Sache kam zeitlich genau richtig.“

Quer durch die Siedlung

Nach der Verteilaktion ging es für die 28 Kinder gleich zum Sportunterricht in der Turnhalle an der Grundschule Brenscheder Straße. Für die gut 500 Meter quer durch die Siedlung zogen die Schüler natürlich gleich ihre Westen an. Dieses Mal waren sie besonders sicher auf dem Weg: Der Bezirksbeamte ging gleich mit und unterstützte auch das Überqueren der Straßen.

„Alle 27 Minuten wird auf Deutschlands Straßen ein Kind von einem Auto erfasst – oft deshalb, weil es nicht oder zu spät gesehen wurde. Das wollen wir ändern“, schreibt die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ zur Aktion Sicherheitsweste.

Wicho Herrmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeindezentrum war harte Nuss
Baugeschichte
Vor einem halben Jahrhundert: Landeskirche benötigte acht Jahre, um das kleine und beschauliche evangelische Hustadtzentrum auf dem Hof Brune zu errichten
Studienzeit schweißt sie zusammen
Klassentreffen
Von seiner Dynamik hat Ulrich Przybyla auch mit 70 Jahren nichts verloren. „Er hat immer alle Fäden in der Hand gehalten“, sagen seine alten Studienkollegen noch heute über den drahtigen Wiemelhausener. Vielleicht ist es dieser Schwung, der den Ingenieur endlich ans Ziel gebracht hat: Erstmals...
Doris Erdmann nimmt Abschied vom Bezirk
Politik
Doris Erdmann tritt ab von der politischen Bühne des Bochumer Südwestens. Nach fast 25 Jahren kandidiert die 67-Jährige gelernte Buchhalterin nicht mehr für die Bezirksvertretung und legt damit auch das Amt als Bezirksbürgermeisterin nieder. Im Gespräch mit der WAZ zieht sie eine Bilanz.
Tore schießen für die Schul-Ehre
Grundschulen
16 Teams aus ganz Bochum spielen beim Fußball-Turnier der Matthias-Claudius-Schule um den Titel „Beste Grundschule“. 160 Kinder gehen dabei auf Torejagd; unterstützt von 200 Zuschauern. Am Ende siegt die Maischützenschule aus Harpen, die im Finale die Sonnenschule aus Weitmar knapp besiegt
Kids fiebern dem Bau ihrer neuen Kita entgegen
Kindergarten
Neuer Kindergarten an der Dr.-C.-Otto-Straße in Dahlhausen entsteht dort, wo bis vor kurzem noch das alte Amtshaus stand – direkt neben der Seniorenwohnanlage. Die VBW baut und vermietet das Gebäude. Zwölf weitere U3-Plätze entstehen. Und natürlich ganz viel Platz zum Spielen
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

 
Fotos und Videos
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Passionsspiel in Essen
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning