Das aktuelle Wetter Bochum 21°C
Karneval

Prinz Stefan der 2te regiert jetzt in Linden

12.11.2012 | 17:53 Uhr
Prinz Stefan der 2te regiert jetzt in Linden
Der neue Lindener Prinz Stefan Wins mit seinem Adjutanten und Vorgänger Andreas Scharff.Foto: Gero Helm

Linden.  Im rappelvollen Saal der Liebfrauengemeinde ist Stefan Wins zum neuen Lindener Karnevalsprinzen ernannt worden. Bis weit nach Aschermittwoch will er „für Spannung sorgen“, wie der gelernte Elektroniker schmunzelnd anmerkte.

2012 war für die Lindener Kolpingsfamilie ein Jahr voller Höhepunkte. Man feierte den 60. Jahrestag der Gründung, der Chor besteht seit 50 Jahren – und jetzt wurde auch der 60. Prinz für die närrischen Tage der Session 2012 / 2013 gewählt.

„Stefan der 2te“ (so die offizielle Schreibweise) übernahm die Regentschaft. Sein Motto hat er sich bei einem bekannten Song der Toten Hosen ausgeliehen: „Tage wie diese“. „Als gelernter Elektroniker will ich mindestens bis Aschermittwoch für Spannung sorgen“, so der neue Prinz.

Stefan Wins bringt Erfahrung für sein Amt mit. Im Alter von sieben Jahren war er bereits Kinderprinz der Kolpingsfamilie Dahlhausen. Und sein Vater Wilhelm I. war 1959/1960 Prinz der DJK Adler Dahlhausen. Die haben damals Karnevalsgeschichte im Bochumer Südwesten geschrieben.

Einen Adjutanten hat er auch an seiner Seite. Es ist sein Vorgänger Andreas Scharff.

Der Saal der Liebfrauengemeinde hatte die Grenzen seines Fassungsvermögens mal wieder erreicht und eine toll motivierte bunte Narrenschar sorgte schon eine Stunde vor dem offiziellen Beginn für die Einstimmung auf das dreistündige närrische Treiben. Dafür hatte Andreas Dombrowsky mit seiner Kapelle „In the mood“ bestens gesorgt. Es war fast wie bei einer richtigen Wahl. Die vielen Fähnchen ließen aber bereits erkennen, wer diesmal der auserwählte „Jubelprinz“ sein sollte.

Kolping Linden spielt ganz vorne mit

Nach dem festlichen Einzug des Präsidenten Peter Gellermann mit seinem närrischen Gefolge, zu dem natürlich auch der Elferrat gehörte, übernahm zunächst noch bis zur Pause der alte Prinz Andreas I. (Scharff) mit seinem Adjutanten Stefan Rodemann das Kommando. Der Präsident verabschiedete ihn unter donnerndem Applaus: „Er hat eine tolle Session hinter sich gebracht“, meinte Gellermann. „Und dies nicht nur auf seiner Lindener Bühne, sondern auf allen Brettern des Bochumer Karnevals.“ So will es inzwischen der Festausschuss Bochumer Karneval. Kolping Linden spielt ganz vorne mit!

Nach der einstimmigen Wahl durch den Elferrat gehörte der Narrenthron dann Prinz Stefan dem 2ten. Und den Saal eroberte er mit einer begeisternden Rede zu seinem Motto „Tage wie diese“. Und die gibt es – so der neue Prinz – bis zum Rosenmontag

Dreistündiges Programm mit Oldies, Volksmusik und Büttenreden

Präsident Peter Gellermann hatte das dreistündige Programm fest im Griff. Ob Theo mit seinen Lindener Tagesthemen, die Mega-Boys mit ihrem „Zurück in die 70-er Jahre“, die Sänger-Duos Heiko Volke & Georg Kolodziej und Heinz Voß und Thomas Bausen, die Minis mit ihrer Hitparade der Volksmusik, Olli, der große Dichter in der Bütt, den jeder hören will, der Lange & der Kurze, die Oldies in ihrer Schonsteinfegerrolle und Fitti und Hoppi im großen Finale: alle hatten große Auftritte.

Dieser Auftakt hat gezeigt: Den Lindener Narren steht eine bunte Session bevor!

Gisbert Frömgen


Kommentare
Aus dem Ressort
Eine echte Marke in Mark
Seniorenheim
Das Heinrich-König-Zentrum besteht seit 30 Jahren und ist aus Weitmar nicht wegzudenken. Die Senioren fühlen sich hier „ein bisschen wie im Urlaub“. Die Zimmer sind komfortabel, die Belegschaft beständig und das Ambiente sehr herzlich. 133 Senioren leben am Wabenweg 14-16 – mehr geht nicht
Hier ticken die Uhren jetzt anders
Uhrmacher
Uhrmachermeister Willi J. Köhler aus Linden geht neue Wege und hat seine Werkstatt in den Verkaufsraum verlagert. Ein Konzept, das bei den Kunden ankommt. Sie können an der Hattinger Straße 795 nun live miterleben, wie eine Uhr repariert wird.
Rätsel „Hollywoodstraße“
Nachbarschaft
Uwe Stephan wundert sich über die Vinckestraße in der Nachbarschaft. Die ist top in Schuss – was man von der Umgebung nicht behaupten kann. Eine Straßensperre kurz nach dem Pfingststurm brachte für ihn jetzt das Fass zum Überlaufen
SV Diana feiert seinen neuen König Wolfgang
Schützenverein
Wolfgang Schuldner zielt am besten und folgt beim Schützenverein in Sundern auf Wolfgang Bienefeld. Mit dem 380. Schuss fällt der Vogel. Vogelschießen des SV Diana findet jedes Jahr statt. Und seit dem Gründungsjahr 1907 immer am selben Ort
Kinder verblüffen mit Banane und Papierschiff
Magier-Kurs
Im Stadtteilzentrum Dahlhausen nahmen sie am Zauber-Workshop mit Robinson und Angelika teil.Die Profis sagen: Material für die Tricks ist in jedem Haushalt zu finden
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Paparazzi-Aufnahmen der Stars
Bildgalerie
Ausstellung