Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Süd

Der erste Geburtstag

13.11.2008 | 17:29 Uhr

"Stiftung Lukaskirche" informiert am 19. November

Altenbochum. Im Mai 1898 begann der Bau der Lukaskirche. Am 2. Dezember 2007 nahm die "Stiftung Lukaskirche" ihre Arbeit auf. Ihren ersten Geburtstag begeht die Stiftung nun am 19. November (Buß- und Bettag) mit einem Gottesdienst um 18 Uhr und einem anschließenden Imbiss im Lutherhaus (Altenbochumer Bogen). "Dort werden wir über den aktuellen Stand des Stiftungsvermögens informieren und zu einer umfassenden Spenden-Aktion aufrufen", betont der Vorsitzender, Pfarrer i.R. Eike Grevel. Der Dank an alle, die bisher mit kleinen und großen Spenden das Stiftungsanliegen unterstützten, stehe jedoch an erster Stelle. Weitere Infos unter www.stiftung-lukaskirche.de. WH



Kommentare
Aus dem Ressort
Gesucht: Bochums schönste Aussichtspunkte
Stadtpanorama
Halden und Hügel, Hochsitze und Kirchtürme – unsere Stadt hat auch von oben viel zu bieten. Von wo aus lassen Sie am liebsten Ihren Blick schweifen? Wir suchen Ihre Geheimtipps.
Eine halbe Stunde für Gott für Kleinkinder
Gottesdienst
Wie kann die Kirche Kinder an den Glauben heranführen? Diese Frage hat sich dieevangelische Gemeinde Dahlhausen gestellt. Ihre Antwort: die ,Minikirche’.
Abschlussfeier im Thealozzi
Freizeit
Zwei Wochen lang lernten Kinder im Sommercamp des Weitmarer Kulturhauses (fast) alles über Kunst. Nun zeigten die Jungen und Mädchen, was sie können.
Was Mönninghoff besonders machte
Ehemaligen-Treff
Vor 30 Jahren schloss die legendäre Bochumer Maschinenfabrik. Die Kollegen treffen sich bis heute. Einer half vielen aus der Arbeitslosigkeit.
Ein Musik-Keller für die Hustadt
Soziales
In einem Tonstudio im Freizeithaus „HuTown“ können Querenburger Jugendliche ihre eigenen Lieder aufnehmen. Einige träumen von der großen Rap-Karriere.
Umfrage
Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Thealozzi
Bildgalerie
Sommerferien
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Leoparden-Baby in Berlin
Bildgalerie
Raubkatze