Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Baustelle

Am neuen Kreisel läuft’s rund

08.11.2012 | 00:00 Uhr
Am neuen Kreisel läuft’s rund
Ein Blick von oben auf die Baustelle an der Kosterstraße.Foto: Hans Blossey

Stiepel.   Ende November soll der Kreisverkehr an der Kosterstraße / Königsallee fertig sein, dann ist immerhin schon der erste von drei geplanten Bauabschnitten abgehakt. Am 24. und 25. November wird der komplette Bereich wegen der neuen Fahrbahndecke gesperrt.

Die Stiepeler Autofahrer können erst einmal durchatmen: Nach rund einem Jahr Bauzeit steht der neue Kreisverkehr an der Königsallee / Ecke Kosterstraße kurz vor seiner Fertigstellung. „Wir liegen eigentlich gut in der Zeit“, sagt Sprecher Frank Hausendorf von Straßen-NRW.

Am Wochenende vom 24. bis 25. November soll die noch fehlende Fahrbahndecke im Kreisverkehr hergestellt werden: „Daher wird der Bereich an diesen beiden Tagen voll gesperrt“, so Hausendorf. Die empfohlene Umleitung soll nächste Woche bekannt gegeben werden.

Anschließend wird eine erste Markierung aufgetragen. „Die endgültige Markierung folgt im Frühjahr, weil die Farbe bei kalten Temperaturen zu schnell abblättert.“ Auch die neue Ampelanlage an der Kemnader Straße / Königsallee befindet sich in Arbeit: „Die Masten dafür stehen schon.“

„Unerwartet viele Probleme“

Der Bau des Kreisverkehrs habe Straßen-NRW vor „unerwartet viele Probleme“ gestellt, meint Hausendorf. „Die Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Telefon befanden sich in einem sehr schlechten Zustand, da mussten die Stadtwerke umfassend tätig werden.“ All dies habe die Arbeiten am Kreisverkehr ein wenig hinaus gezögert.

Doch nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Das wissen die Stiepeler genau. Der Bau des Kreisverkehrs war bloß der erste von drei großen Bauabschnitten. Als nächstes soll ab Januar die Kosterstraße in Richtung Hattingen auf einem Kilometer Länge ausgebaut werden. Zuvor wird der Bereich gerodet, weil hier schlummernde Weltkriegsbomben vermutet werden. Im Jahr 2014 sollen sämtliche Bauarbeiten beendet sein.

Sven Westernströer



Kommentare
Aus dem Ressort
Linden fiebert der Prinzenwahl entgegen
Karneval
Kolpingsfamilie Linden startet in die Narren-Session. Am Samstag, 8. November, pünktlich um 19.11 Uhr, im Saal des Gemeindezentrums, Hattinger Straße 814, nehmen die Narren die Bühne in Besitz. Im Mittelpunkt steht natürlich die Wahl des neuen Prinzen.
Klangwerker arbeitet auch mit Promis
Musik
Thomas Müskens hat sich in Linden neben seiner Wohnung ein Tonstudio eingerichtet. Der Klangwerker nimmt CD, Hörbücher und Theaterproduktionen auf. Mit dem Schauspieler Dietmar Bär nahm er ein Hörbuch auf, dabei raschelte das Hemd.
Preziosa-Schauspieler sprühen vor Spielwitz
Theater
Der Theaterverein Preziosa 1889 Stiepel präsentiert als Höhepunkt seines Jubiläumsjahres den heiteren Schwank „Der Neurosenkavalier“. Gleich vier Mal wird die Verwechslungskomödie aufgeführt: Jetzt am Wochenende zunächst im Jugendheim St. Johannes in Wiemelhausen
Flüchtlingskinder sollen wieder lachen können
Flüchtlinge
Der internationale Kulturverein Regenbogen organisierte für die Neuankömmlinge in der Flüchtlingsunterkunft Lewacker-Schule ein Fest. Beim Trommel, Kinderschminken und ausgelassenen Spielen konnten sie für ein paar Stunde ihre Sorgen vergessen
Mädels motzen Unicenter auf
Ferienaktion
Zwölf Mädchen setzen unter dem Motto „Pimp your Kietz“ Gueriellaideen im Uni-Center um. Sie fertigten Graffiti aus Wolle, bepflanzten ausrangierte Schuhe und gestalteten Stoffe farbenfroh. Das Projekt des Vereins „Ronahi“ im Unicenter wurde mit Hilfe des „Kultur Rucksacks NRW“ finanziert .
Fotos und Videos
Thealozzi
Bildgalerie
Sommerferien
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans