Das aktuelle Wetter Bochum 23°C
Baustelle

Am neuen Kreisel läuft’s rund

08.11.2012 | 00:00 Uhr
Am neuen Kreisel läuft’s rund
Ein Blick von oben auf die Baustelle an der Kosterstraße.Foto: Hans Blossey

Stiepel.   Ende November soll der Kreisverkehr an der Kosterstraße / Königsallee fertig sein, dann ist immerhin schon der erste von drei geplanten Bauabschnitten abgehakt. Am 24. und 25. November wird der komplette Bereich wegen der neuen Fahrbahndecke gesperrt.

Die Stiepeler Autofahrer können erst einmal durchatmen: Nach rund einem Jahr Bauzeit steht der neue Kreisverkehr an der Königsallee / Ecke Kosterstraße kurz vor seiner Fertigstellung. „Wir liegen eigentlich gut in der Zeit“, sagt Sprecher Frank Hausendorf von Straßen-NRW.

Am Wochenende vom 24. bis 25. November soll die noch fehlende Fahrbahndecke im Kreisverkehr hergestellt werden: „Daher wird der Bereich an diesen beiden Tagen voll gesperrt“, so Hausendorf. Die empfohlene Umleitung soll nächste Woche bekannt gegeben werden.

Anschließend wird eine erste Markierung aufgetragen. „Die endgültige Markierung folgt im Frühjahr, weil die Farbe bei kalten Temperaturen zu schnell abblättert.“ Auch die neue Ampelanlage an der Kemnader Straße / Königsallee befindet sich in Arbeit: „Die Masten dafür stehen schon.“

„Unerwartet viele Probleme“

Der Bau des Kreisverkehrs habe Straßen-NRW vor „unerwartet viele Probleme“ gestellt, meint Hausendorf. „Die Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Telefon befanden sich in einem sehr schlechten Zustand, da mussten die Stadtwerke umfassend tätig werden.“ All dies habe die Arbeiten am Kreisverkehr ein wenig hinaus gezögert.

Doch nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Das wissen die Stiepeler genau. Der Bau des Kreisverkehrs war bloß der erste von drei großen Bauabschnitten. Als nächstes soll ab Januar die Kosterstraße in Richtung Hattingen auf einem Kilometer Länge ausgebaut werden. Zuvor wird der Bereich gerodet, weil hier schlummernde Weltkriegsbomben vermutet werden. Im Jahr 2014 sollen sämtliche Bauarbeiten beendet sein.

Sven Westernströer


Kommentare
Aus dem Ressort
Das Rätsel um die „Hollywoodstraße“ ist gelöst
„Hollywoodstraße“
Nach unserem Bericht letzte Woche über die Vinckestraße meldet sich Anwohner Herbert Grunwaldzu Wort und sorgt für Aufklärung, weshalb vor seiner Haustür alles so schön in Schuss ist
Die „Lindener Meile“ kann kommen
Stadtteilfest
Organisatoren des Lindener Spektakels haben ihre Planungen abgeschlossen. Volksfest entlang der Hattinger Straße findet vom 5. bis 7. September statt. Zahlreiche Programmhöhepunkte an allen Tagen: Mittelaltermarkt, Feuershow, Esther Münch, verkaufsoffener Sonntag, und vieles mehr
Stiepeler Knappen haben Geld fürs Dach zusammen
Malakoffturm
Rund 60 000 Euro wurden in den letzten Jahren gesammelt, um den Malakoffturm am Bliestollen künftig vor Regen schützen zu können. Bis Mai 2015 soll das neue Pyramidendach fertig sein. Derweil informiert jetzt eine Tafel vor dem steinernen Bergbau-Giganten über dessen Historie
Eine echte Marke in Mark
Seniorenheim
Das Heinrich-König-Zentrum besteht seit 30 Jahren und ist aus Weitmar nicht wegzudenken. Die Senioren fühlen sich hier „ein bisschen wie im Urlaub“. Die Zimmer sind komfortabel, die Belegschaft beständig und das Ambiente sehr herzlich. 133 Senioren leben am Wabenweg 14-16 – mehr geht nicht
Hier ticken die Uhren jetzt anders
Uhrmacher
Uhrmachermeister Willi J. Köhler aus Linden geht neue Wege und hat seine Werkstatt in den Verkaufsraum verlagert. Ein Konzept, das bei den Kunden ankommt. Sie können an der Hattinger Straße 795 nun live miterleben, wie eine Uhr repariert wird.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Hausbesetzer in Essen
Bildgalerie
Künstler
Tomorrowland 2014 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival