Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Hochschule

Studienangebot der Ruhr-Universität Bochum startet neuen Webauftritt

12.06.2013 | 17:34 Uhr
Studienangebot der Ruhr-Universität Bochum startet neuen Webauftritt
Die Ruhr-Universität Bochum hat eine neue Webseite für das Studienangebot.Foto: Ingo Otto

Bochum.   Übersichtlicher, moderner und zielgruppennah: Pünktlich zur Bewerbungsphase für das Wintersemester 2013/14 wurde die neue Homepage für das Studienangebot der Ruhr-Universität Bochum ins Netz gestellt. Mit wenigen Klicks sollen sich Studieninteressierte über Numerus Clausus, Studiengänge und Bewerbungsmöglichkeiten informieren können.

Pünktlich zum Start der neuen Webseite des Studienangebots der Ruhr-Universität Bochum war die Homepage für eine halbe Stunde nicht erreichbar. "Probleme mit dem Hauptserver waren für den Ausfall verantwortlich", weiß Dr. Maren Volkmann von der Stabsstelle Strategische PR und Markenbildung, die gemeinsam mit dem inSTUDIES-Teilprojekt "Interaktives Studieninteressiertenportal" rund eineinhalb Jahre an der Überarbeitung gearbeitet hat. "Die Homepage ist übersichtlicher, moderner und näher an der Zielgruppe."

Genau zum Start der Bewerbungsphase für das Wintersemester 2013/14 - und damit auch zur Bewerbungsphase des Doppelten Abiturjahrgangs in NRW - präsentiert sich das Online-Studienangebot unter studienangebot.rub.de in neuer Gestalt: Erstmals lassen sich die rund 180 Studiengänge in einer Gesamtliste anzeigen. "Über einen Filter kann sich der Studieninteressierte dann seine individuelle Liste zusammenstellen, beispielsweise mit allen Bachelor- oder Masterstudiengängen, Fächern mit Lehramtsoption oder Studiengängen mit zwei Fächern", erklärt Dr. Maren Volkmann.

4500 Studienanfänger haben zum Wintersemester 2012/13 das Studium an der RUB aufgenommen. In den kommenden beiden Jahren, also zu den Wintersemestern 2013/14 und 2014/15, werden insgesamt 4500 zusätzliche Studienplätze eingerichtet .

Interviews mit Studierenden

Die einzelnen Studienfächer werden auf Profilseiten in Form von fünf exemplarischen Fragen vorgestellt. "So bekommen die Studieninteressierten einen Einstieg in die Gegenstände des Fachs. Diese Informationen werden durch Zitaten von Testimonials der Studierenden ergänzt", bezieht sich Dr. Maren Volkmann auf Kurzinterviews, die sie im Vorfeld mit Studierenden der verschiedenen Studienfächer geführt hat.

Lesen Sie auch:
Bochumer Konkurrenz für Nespresso

Der Kaffekapseln-Platzhirsch Nespresso, der mit Hollywood-Star George Clooney wirbt, bekommt Konkurrenz von Tchibo und Jacobs. Aber auch kleine Anbieter wie Zuiano mit Wurzeln in Bochum tummeln sich auf dem hart umworbenen Wachstumsmarkt des portionierten Kaffees.

In den kommenden Wochen werden die kompletten Interviews auf die Seite gestellt. "So soll den Studieninteressierten   eine realistische Vorstellung vom Fach vermittelt werden."

Alle Infos auf einen Blick

Neben den Informationen zum Studienfach werden im Hauptbereich der Seite anhand von Reitern die verschiedenen Studiengänge abgebildet. Auch hier bekommt der Studieninteressierte auf einem Blick die wichtigsten Informationen vermittelt: "Worum geht's?", "Zu wem passt's?", "Und sonst?", "Wer hilft?". "Außerdem gibt es im Steckbrief im rechten Bereich neben wichtigen Daten erstmals die Angabe, mit welcher Abiturnote ein Studienplatz garantiert ist", sagt Dr. Maren Volkmann.

Persönlicher Studien-Merkzettel

Auf der Seite kann man seinen persönlichen Merkzettel zusammenstellen, unterschiedliche Studiengänge untereinander vergleichen und in seinem Konto abspeichern. Über das integrierte Social-Media-Plugin kann man auch in Zukunft Freunden einen bestimmten Studiengang empfehlen. "Wir wollen in weiteren Ausbaustufen die Funktionalitäten des neuen Online-Studienangebots kontinuierlich erweitern und so noch mehr Service und Überblick bieten", betont Dr. Maren Volkmann. "Ziel ist es, dass sich die Studieninteressierte so gut wie möglich informiert fühlen und dann am besten online bewerben."

Vera Schmidt



Kommentare
13.06.2013
00:48
Studienangebot der Ruhr-Universität Bochum startet neuen Webauftritt
von IIDottore | #1

Die modernste Website bringt nichts ,wenn währenddessen die Uni selbst vor sich hin bröckelt ...

1 Antwort
Die bauliche Sanierung der Ruhr-Universität Bochum
von nixxiss | #1-1

ist mit der Rekonstruktion u. a. des IC-Gebäudes schon voll im Gange und wird mit IB und IA samt dazwischenliegenden Flachbereichen fortgesetzt. Es wird aber noch viele Jahre brauchen, bis alle "Maroditäten" beseitigt sind...........

Aus dem Ressort
Bochumer Schüler gewinnt Zeus-Award der Funke-Mediengruppe
Preisvergabe
Bei der Vergabe der ZeusAwards der Funke Mediengruppe in Essen hat ein Beitrag von Lennart Englisch, ein Schüler der Graf-Engelbert-Schule in Bochum, besonders überzeugt. Er setzte sich mit der immer größer werdenden Anzahl von englischen Wörtern in der deutschen Sprache auseinander.
Radfahrer treten für bessere Vekehrspolitik in die Pedalen
Verkehr
Die Gruppe „urbanRadeling“ macht sich für eine Verkehrspolitik stark, die die steigende Zahl von Radfahrern ausreichend berücksichtigt. Am Samstag starteten die Mitglieder zu einer „Höllentour“ über den Innenstadtring.
Kinder- und Jugendarbeit steht auf solidem Fundament
Youth Open
Zum achten Mal hatten die Kinder- und Jugendfreizeithäuser und Jugendverbände den Aktionstag am Samstag in der Innenstadt vorbereitet. „Zum ersten Mal stehen wir hier im Regen“, bedauerten Rolf Geers und seine Mitstreiter. Nicht schlimm: Auf der überdachten Bühne konnten die insgesamt 30 Gruppen...
Ehemalige Fußballprofis kicken für Flüchtlinge im Nordirak
Benefizspiel
Mehrere tausend Euro konnten am Samstag bei einem Benefiz-Fußballspiel zugunsten der jesidischen Flüchtlinge im Nordirak eingenommen werden. Zahlreiche Ex-Profis, u.a. Ailton und Frank Mill, liefen für den guten Zweck in Kornharpen auf.
Ein blutiger Rachefeldzug ins Unglück
Theater
Sibylle Broll-Pape gelingt eine grandiose „Orest“-Inszenierung im Prinz Regent Theater. Die Eröffnung ihrer Abschiedsspielzeit gerät drastisch, verliert sich aber nicht darin. „Orest“ sucht nach düsteren Kontinuitäten in der Menschheitsgeschichte.
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Hafenfest der Schiffsmodellbauer
Bildgalerie
Modellbau
Spieler in Grundschulen
Bildgalerie
VfL Bochum
Glockenausbau in der Marienkirche
Bildgalerie
Musikzentrum
Kuchen und Klimbim beim Alsenfest
Bildgalerie
Straßenfest