Stein fliegt aus Wohnungsfenster und verfehlt Frau knapp

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Glück hatte eine Frau auf der Oskar-Hoffmann-Straße. Dort flog ein Stein aus einer Wohnung im zweiten Stock und verfehlte die Fußgängerin nur knapp.

Bochum.. Die Polizei sucht nach einer Frau, die auf der Oskar-Hoffmann-Straße beinahe von einem aus einem Fenster fliegenden Stein getroffen worden ist. Wie die Polizei jetzt mitteilt, hatten Anwohner und Passanten am Donnerstag, 16. April, gegen 16 Uhr lautes Geschrei aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus nahe des Steinrings gehört. Schließlich flog ein etwa ein Kilogramm schwerer Stein aus dem Fenster des zweiten Stocks. Das 10 mal 15 Zentimeter große Geschoss verfehlte eine Fußgängerin nur um Haaresbreite, die zu dem Zeitpunkt auf dem Gehweg vor dem Haus entlanglief. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Frau bereits entfernt.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort hatte sich der Mieter im zweiten Stock über derzeitige Renovierungsarbeiten in seiner Wohnung aufgeregt. Auch ihn trafen die Beamten allerdings nicht an. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 2) ermitteln nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Sie bitten die Fußgängerin oder Zeugen, sich zur Bürozeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 zu melden. Die Frau soll etwa 60 Jahre alt, 1,75 Meter groß sowie schlank gewesen sein und dunkles, zum Zopf gebundenes Haar getragen haben.