Stehende Ovationen für Eric-Clapton-Abend

Altenbochum..  „Schön!“ „Toll!“„Klasse gespielt!“ Viel Beifall für ihren Auftritt mit den Stücken der CD „Unplugged“ von Eric Clapton erhielten Lukas Arp, Saskia Bordemann und Siegfried Kühn. 157 Zuhörer waren gekommen und füllten den Gemeindesaal im Lutherhaus der evangelischen Gemeinde Altenbochum-Laer bis auf den letzten Platz. Jung und Alt – von 20 bis über 70 Jahre – feierte die Musiker nach jedem Stück und mit Ovationen am Konzertende. Kirchmeister Kühn und seine zwei Mitstreiter durften erst nach zwei Zugaben und mehr als 90 Minuten Musik abtreten.

Schon der Einstieg gelang mit „Before you accuse me“. Zu den weiteren Hits des Abends von der Gitarrenikone mit dem Spitznamen „Mr. Slowhand“ gerieten die bekannten Stücke „Tears in heaven“, „Layla“ sowie „San Francisco Bay Blues“. „Tears in heaven“ gab es deshalb nochmals als Zugabe.

Die drei Musiker waren zufrieden mit dem Auftritt, der im Sommer wohl wiederholt wird. Auch Ulrich Wicking, Beirat der Stiftung Lukaskirche, strahlte: „Vielen Dank für das schöne Konzert“, bedankte er sich bei den Musikern. Zugleich erinnerte er das Publikum daran, dass dies ein Benefizabend für die anstehende Sanierung der geschlossenen Lukaskirche sei. „Wenn Sie hinausgehen, denken Sie daran, Ihren Dank zum Ausdruck zu bringen.“ So kamen gut 1100 Euro zusammen.