Stehende Ovationen für Chorkonzert

Mitte..  Als „schön und stimmungsvoll“ beschrieben einige der gut 650 Besucher in der voll besetzten Christ-König-Kirche das „24. Konzert bei Kerzenschein“ unter der Gesamtleitung von Wilhelm Keller.

Die rund 100 Sängerinnen und Sänger vom Kammerchor Christ-König, der Chorgemeinschaft der Sparkasse Bochum, der Chorgemeinschaft Heilig-Kreuz Hamm-Bossendorf sowie des Männer-Gesangs-Vereins Burlo boten zuvor ein abwechslungsreiches, zweistündiges Programm. Dessen abschließende Höhepunkte waren das gemeinsame Singen von „O du fröhliche“ sowie als Zugabe die bekannte Arie „Halleluja“ aus dem Messias von Händel. Stehende Ovationen eingeschlossen.

Die beiden Chorgemeinschaften setzten – unterstützt von Bochumer Symphonikern – den besinnlichen Auftakt mit Auszügen aus der „Messe A-Dur“ von Gounod. Solistin Sara Wieners begeisterte anschließend die Zuhörer mit ihrem Vortrag auf der Querflöte zu einem barocken Werk von Gluck. Der MGV und der Kammerchor rundeten das Programm mit ihrem kraftvollen Gesang ab.

Moderator Jochen Sieberin begleitete die Sänger und Besucher mit seinen Wortbeiträgen. „2016 feiern wir unser Silberjubiläum. Dazu wollen wir uns etwas Besonderes einfallen lassen“, betonte er im Gespräch danach.