Das aktuelle Wetter Bochum 8°C
Sponsoring-Konzept

Stadtwerke Bochum wollen nach Atriumtalk-Affäre die Bürger beteiligen

26.12.2012 | 16:40 Uhr
Stadtwerke Bochum wollen nach Atriumtalk-Affäre die Bürger beteiligen

Bochum.   Die Stadtwerke Bochum wollen bis März 2013 ein neues Sponsoring-Konzept vorlegen. Als Reaktion auf die Affäre um den Atriumtalk werde man „die Bochumer Bürger daran teilhaben lassen, welche Institutionen, Vereine und Projekte künftig unterstützt werden sollen“, kündigt Geschäftsführer Bernd Wilmert an.

4,5 Mio. Euro umfasst der jährliche Sponsoring-Etat des Energieversorgers. Als „guter Bürger“, schreibt Wilmert in der jüngsten Ausgabe des Kundenmagazins „Meine Stadtwerke“, „war es uns stets ein Anliegen, auch einen gesellschaftlichen Beitrag für die Stadt zu leisten“. Beim Atriumtalk seien vertragliche Fehler unterlaufen, für die sich Wilmert im Vorwort des Magazins „in aller Form entschuldigt“. Er sei aber „der Auffassung, dass Fehler passieren dürfen, sofern man aus ihnen lernt. Und dass wir daraus lernen, das versichere ich Ihnen“.

Wie berichtet, wurden sämtliche Verträge mit der Hellen Medien GmbH gekündigt und Rückzahlungsforderungen gestellt. Mit einem neuen, „transparenten“ Sponsoring-Konzept werde das Unternehmen „auch künftig das soziale, gesellschaftliche und kulturelle Leben in Bochum fördern“.

Bestärkt wird Wilmert von Ottilie Scholz (SPD). In ihrem Grußwort zum Jahreswechsel bedauert die Oberbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke, dass „das Thema Atriumtalk“ bundesweit zu negativen Schlagzeilen geführt habe. Gleichwohl sei sie „davon überzeugt, dass die eingeleiteten Maßnahmen im Umgang mit dem Thema Sponsoring verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen werden“.

Das sieht die CDU ganz anders. „Es bleibt der Eindruck, dass keiner der Beteiligten an einer lückenlosen Aufklärung interessiert ist“, kritisiert Fraktionsvorsitzender Klaus Franz in der aktuellen Ausgabe von „BO spezial“. Angesichts der jüngsten Skandale und der rasant gewachsenen Unternehmensgröße sei es „völlig inakzeptabel“, dass der Aufsichtsratsvorsitz nach wie vor an das OB-Amt gekoppelt ist. Die CDU setzt sich dafür ein, den Vorsitz „mit einer qualifizierten, in der Energiebranche erfahrenen Person zu besetzen“.

Unbeeindruckt zeigt sich Sascha Hellen. Im Internet kündigt er eine Neuauflage seiner „Steiger“-Promi-Gala in der Jahrhunderthalle an. „Die Steiger Awards 2013“, heißt es auf seinem Online-Portal, „werden am 16. März in Bochum verliehen.“

Von Jürgen Stahl

Kommentare
30.12.2012
11:55
Stadtwerke Bochum wollen nach Atriumtalk-Affäre die Bürger beteiligen
von noeppi1 | #10

Wo ist die Bürgerbeteiligung der 150000 Stimmen, die sich gegen das Musikzentrum
ausgesprochen haben?

Funktionen
Aus dem Ressort
Spekulationen über vorzeitigen Abschied von Anselm Weber
Schauspielhaus
Der Intendant des Schauspielhauses wird möglicherweise Bochum vorzeitig verlassen. Wie die WAZ erfuhr, wird Weber als neuer Direktor des Schauspiels...
Das ist der Pott: Bloggerin backt Quiche mit Mettwurst
WAZ-Serie
Auch nach langen Arbeitstagen entspannt Tine Wiegleb in der Küche. Sie sagt:„Eine Quiche ist alltagstauglich und trotzdem etwas Besonderes.“
Grete-Penelope-Mars-Denkmal ehrt eine Frau, die es gar nicht gibt
Detroit Projekt
Mit der am Wiesental realisierten Installation „Some at times cast light“ von Kristina Buch wird Bochum dauerhaft künstlerisch verändert.
Polizei nimmt Rocker-Geburtstag genau unter die Lupe
Rocker
Keine besonderen Vorkommnisse gab es laut Polizei beim Sommerfest der Bandido-Gruppen Menden und Bochum-Ost am Samstag in Langendreer.
Mai-Fest lockt 30 000 Besucher in die Innenstadt
Brauchtum
Die Tradition lebt: Mit 30 000 Besuchern allein beim Umzug am Samstag wertet die Maiabendgesellschaft das 627. Brauchtumsfest als vollen Erfolg.
Fotos und Videos
Tausende jubeln Blau Weiß
Bildgalerie
Maiabendfest
Weisse Bescheid – Was ist ein Bergmannsbraten?
Video
Ruhrgebietssprache
Quiche mit Spinat und Mettwurst
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
7424662
Stadtwerke Bochum wollen nach Atriumtalk-Affäre die Bürger beteiligen
Stadtwerke Bochum wollen nach Atriumtalk-Affäre die Bürger beteiligen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/stadtwerke-wollen-buerger-beteiligen-id7424662.html
2012-12-26 16:40
Bochum, Stadtwerke, Sascha Hellen, Atrium Talk, Affaire, Ermittlung, StaatsanwaltschaftBochum, Staatsanwaltschaft
Bochum