Stadtwerke Bochum starten neue Runde für Bürgerprojekte

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Stadtwerke Bochum starten eine neue Runde für ihre Bürgerprojekte. Ab sofort kann jeder abstimmen. Eine halbe Million Euro steht bereit.

Bochum.. Ab sofort sind die Bürger aufgerufen, über das Sponsoring der Stadtwerke zu entscheiden. 127 Bürgerprojekte stehen in diesem Jahr zur Wahl. Die Abstimmungsphase endet am 12. Juni um 12 Uhr. Insgesamt stellt der Energie- und Wasserversorger in diesem Jahr für Bürgerprojekte 500.000 Euro bereit, davon werden 350.000 Euro in der Bürgerabstimmung ausgeschüttet.

Die Abstimmung läuft „online“ auf der Abstimmungsplattform www.stadtwerke-bochum.de und „offline“ über Abstimmungscoupons, die am 30. Mai in den Bochumer Zeitungen, außerdem im Kundenmagazin der Stadtwerke und in den Stadtteilmagazinen zu finden sind. Alle Bochumer können fünf Herzen an Bürgerprojekte ihrer Wahl vergeben, Kunden der Stadtwerke unter Angabe ihrer Kundennummer sogar zehn. Die einzelnen Projektbeschreibungen werden unter www.stadtwerke-bochum.de präsentiert.

127 Bürgerprojekte stehen zur Wahl

Die Projekte sind geordnet nach den Kategorien Sport, Soziales, Bildung und Kultur. Zur Wahl stehen 53 Sozialprojekte, 28 Sportprojekte, 24 Kulturprojekte und 22 Bildungsprojekte. Mit ihrem Sponsoring-Konzept wollen die Stadtwerke Projekte unterstützen, die von Bürgern für Bürger entwickelt wurden.

Die Bewerbungsphase für Bürgerprojekte endete am 7. Mai. Der unabhängige Sponsoring-Beirat prüfte im Nachgang die eingegangenen Anträge für Bürgerprojekte auf formale Kriterien, nahm die Zuordnung zu den einzelnen Kategorien vor und gab die Projekte zur Abstimmung frei.

Bewerbungsphase für Zukunftsprojekte

Nach Ende der Bürgerabstimmung hat der Sponsoring-Beirat die Möglichkeit, weitere Bürgerprojekte in einer Größenordnung von 150.000 Euro für ein Sponsoring auszuwählen, die im Voting nicht zum Zuge kamen. Die Bewerbungsphase für die Zukunftsprojekte mit Antragssummen ab 25.000 Euro beginnt am 1. September. Über die Vergabe entscheidet der Aufsichtsrat der Stadtwerke.