Stadt springt ein, wenn Angehörige fehlen

Stirbt jemand, ohne für seine Bestattung gesorgt zu haben, sind die nächsten Verwandten in der Pflicht. Erst wenn das Ordnungsamt keine Angehörigen finden kann, übernimmt die Stadt die Beisetzung.

Aus Kostengründen werden die „Unbedachten“ verbrannt und in Urnen beigesetzt.