St.-Hubertus-Schützen ermitteln drei neue Regenten

Halberbracht..  Der St.-Hubertus-Schützenverein feiert vom morgigen Freitag, 12. Juni, bis Sonntag, 14. Juni, sein Hochfest.

Los geht’s am Freitag um 16.15 Uhr mit dem Antreten der Schützen am Vereinslokal. Dem schließen sich die Gefallenenehrungen am Ehrenmal an. Gegen 17.30 Uhr folgt das Vogelschießen der Jungschützen, bei dem die Nachfolger des Jungschützenkönigspaares Phillip Antzek und Christin Ommer ermittelt werden. Um 20 Uhr wird der neue Jungschützenkönig proklamiert und um 20.15 Uhr stehen in der Schützenhalle die Begrüßungen auf dem Programm. Weiterer Höhepunkt des ersten Festtages ist der Große Zapfenstreich um 23 Uhr am Ehrenmal. Im Anschluss geht es in der Schützenhalle weiter mit Tanz. Ende offen.

Nachfolge des Kinderkönigs

Der Schützenfestsamstag beginnt um 11 Uhr mit dem Antreten am Vereinslokal. Ab 13 Uhr wetteifert der Nachwuchs mit dem Lasergewehr um die Nachfolge des Kinderkönigs Sven Funke. Etwa 30 Minuten später werden die Nachfolger des Königspaares Harald und Susanne Grobbel ermittelt.

Die Proklamation der neuen Majestäten findet gegen 15.15 Uhr in der Schützenhalle statt. Der sich anschließende zünftige Frühschoppen wird durch die lange Tanznacht bis in die frühen Morgenstunden verlängert. Am Sonntag, 14. Juni formieren sich die Schützen um 9.15 Uhr an der Schützenhalle, um 15 Minuten später am Festhochamt in der Pfarrkirche teilzunehmen.

Um 11.15 Uhr beginnt das Frühkonzert mit Ehrungen in der Schützenhalle. Nach kurzer Pause heißt es um 14.45 Uhr erneut Antreten zum Großen Festzug. Dem schließt sich um 18 Uhr der Kindertanz an und um 19.15 Uhr die Königspolonaise.

Ab 20 Uhr spielt der Musikverein Bilstein unter Leitung von Erwin Völkel noch einmal auf, bevor das Schützenfest ausklingt.