Sprechtag für Schüler ist gut angekommen

Zahlreiche Gymnasien gestalteten den Tag der Zeugnisübergabe zuletzt etwas anders. Die Schülerinnen und Schüler hatten Gelegenheit, Rücksprache mit Lehrern zu nehmen und sich ihr Zeugnis genauer erklären zu lassen. Auch am Neuen Gymnasium, wo Oliver Bauer Schulleiter ist, wurde das erstmals so gemacht.

1 Wer hatte die Idee zu diesem Zeugnis-Ausgabe-Tag?

Oliver Bauer: Die hatten wir im Netzwerk Zukunftsschulen. Da sind mehrere Bochumer Gymnasien dabei. Von außen wird ja oft gesagt, die Schulen in unserer Stadt würden ständig in Konkurrenz stehen. Das ist nicht so. Wir arbeiten zusammen, entwickeln gemeinschaftlich Ideen um zu zeigen, dass wir in dieser Region mit den gleichen Problemen kämpfen aber eben auch zukunftsorientiert sind.

2 Wie ist der Tag konkret abgelaufen?

Wir hatten für die Verteilung der Zeugnisse ein Fenster von drei Stunden. Die Kinder hatten so die Gelegenheit, mit ihrem Klassen- oder Fachlehrer zu sprechen und – wenn nötig – einen Förderplan zu erstellen, wie sie sich in der Schule verbessern können.

3 Wie ist der Tag angekommen?

Genau evaluiert haben wir noch nicht. Die ersten Rückmeldungen waren alle positiv. Es wird keine Eintagsfliege bleiben.