SPD sieht Feuerwehr voll einsatzfähig

In einer Erklärung springt der SPD-Fraktionschef im Rat, Dr. Peter Reinirkens, Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz zur Seite. Zur Debatte um die Feuerwehr hatte sie in der Ratssitzung am 19. März betont, dass die Bochumer Feuerwehr in jeder Hinsicht voll einsatzfähig sei. „Die Sicherheit in Frage zu stellen und Ängste zu schüren, ist ein ganz schlechtes Wahlkampfthema“, so bewertet Peter Reinirkens die Stellungnahme der CDU. Die Oberbürgermeisterin als für die Feuerwehr zuständige Dezernentin konnte den Personaleinsatz so organisieren, dass keine neuen Überstunden mehr anfielen. Gleichwohl müssten die alten abgebaut werden. Alle Funktionen wurden und werden so besetzt wie der Brandschutz- und Rettungsdienstbedarfsplan es vorschreibt. Seit 2014 werde der Plan zur Personalverstärkung Schritt für Schritt umgesetzt. Alle Wachstandorte sind personell gut ausgestattet und auch die Einsatzfahrzeuge entsprechen den Sicherheitsstandards, so Reinirkens.